Unkompliziert Diagramme im Browser erstellen

Sei es für eine Präsentation oder für einen Artikel, ab und an besteht Bedarf an einem Diagramm. Auch Software für dieses Problem ist ohne Probleme zu finden. Ein wenig anders sieht es allerdings aus, wenn das Diagramm auf die Schnelle im Browser erstellt werden soll.

Mit draw.io lassen sich schnell Diagramme im Browser erstellen

Für einen solchen Fall bietet sich draw.io an. Mittels des Dienstes können Diagramme schnell im Browser erstellt werden. Dabei werden unterschiedlichste Formen und Diagrammarten unterstützt. Von allgemeinen Diagrammen über UML und Ablaufdiagramme lassen sich viele Diagramme mit draw.io umsetzen. Der Dienst verfügt über eine Export-Funktionalität mit welcher die Diagramme als Rastergrafik oder als Vektorgrafik exportiert werden können. Betrieben wird der Dienst von der JGraph Ltd..

Wortwolken generieren

Wortwolken sind ein beliebtes Mittel um Informationen zu visualisieren. Allerdings möchten die wenigsten eine solche Wolke von Hand erstellen. Stattdessen werden meist Generatoren dafür genutzt. Mit dem Dienst Wortwolken.com, welcher einen solchen Generator liefern, können Wortwolken unkompliziert erstellt werden.

Eine mit dem Dienst erzeugte Wortwolke

Der Dienst ermöglicht nicht nur die Generierung normaler Wortwolken, sondern liefert eine Reihe von Optionen. So kann das Aussehen der Wortwolke mithilfe dieser Einstellungen beeinflusst werden. Von der Schriftart, über die Form der Wortwolke und die Abstände kann die Wolke fein konfiguriert werden. Der Text kann direkt auf der Seite eingegeben oder importiert werden. Ist die Wortwolke erzeugt, so kann diese in der Größe der Wahl exportiert werden. Für den Export stehen unterschiedlichste Dateiformate wie PNG, JPG, PDF und SVG zur Verfügung.

3D-Modelle einfach zusammenbauen

Wer als Entwickler an einem Spiel entwickelt muss nicht unbedingt ein guter Grafiker sein. Allerdings sollte das nicht dazu führen das besagtes Spiel nicht entwickelt wird. Bei 3D-Modellen gibt es seit einiger Zeit ein Werkzeug um 3D-Modelle schnell und unkompliziert zusammenzustellen.

assetforge.io

Dieses Werkzeug trägt den Namen Asset Forge. Mit diesem kann ein 3D-Modell nach dem Baukastenprinzip aus bestimmten Bausteinen einfach zusammengebaut werden. Ist ein Modell fertig gestellt, kann dieses als OBJ, FBX oder als PNG Sprites exportiert werden. Entwickelt wird Asset Forge von Kenney, der vor allem für seine freien Assets bekannt ist. Bezogen werden kann Asset Forge unter anderem über die offizielle Seite unter assetforge.io.

Historic Tale Construction Kit

Wer kennt es nicht, es ist Freitag Nachmittag und plötzlich wird ein historisch akurater Comic aus dem Mittelalter benötigt. Damit hier niemand im Regen stehen muss, gibt es das Historic Tale Construction Kit.

Mit dem Historic Tale Construction Kit können entsprechende Comics erstellt werden

Mit diesem ist es möglich solche Comics problemlos aus den vorgefertigten Elementen zu generieren. Ist der Comic fertiggestellt, kann er als PNG Datei exportiert werden. Ausprobiert werden kann das Ganze auf der Seite des Projektes. Der entsprechende Quelltext ist unter MIT-Lizenz lizenziert und damit freie Software. Er kann über GitHub bezogen werden.

Freier Bildbetrachter für Windows (und andere Systeme)

Der integrierte Bildbetrachter unter Windows 10 ist nicht das Gelbe vom Ei; so dass ich mich nach einer Alternative umgeschaut habe. Schlussendlich gelandet bin ich beim freien Bildbetrachter Nomacs. Nomacs unterstützt gängige Dateiformate wie PNG, JPEG, TIFF, BMP und viele andere Formate. Neben den Funktionen zur Bildbetrachtung, verfügt Nomacs über einige Funktionalität zur Bildbearbeitung. Diese umfasst unter anderem das Beschneiden von Bildern sowie die Fähigkeit die Größe von Bildern anzupassen oder Bilder zu rotieren. Die meisten alltäglichen Aufgaben, im Zusammenhang mit Bildern, sollten sich mittels Nomacs problemlos erledigen lassen. Eine etwas ungewöhnlichere Funktionalität von Nomacs ist die Synchronisation mehrerer Instanzen des Bildbetrachters.

Nomacs in Aktion

Neben der Windows-Version ist Nomacs für unterschiedliche Linux-Distributionen (z.B. Debian, Arch Linux oder Fedora), macOS und sogar OS2 erhältlich. Lizenziert ist der Quelltext unter der GPL in Version 2; bezogen werden kann er über GitHub. Die Webseite des Projektes ist auf nomacs.org zu finden.