Wiki für Smart Home Hardware

FHEM ist ein freies Projekt welches sich mit einer Server-Lösung auf Perl-Basis zur Verwaltung und Steuerung eines Smart Home beschäftigt. Ich persönlich bevorzuge für diesen Zweck die Lösung Home Assistant. Trotzdem ist neben dem eigentlichen Projekt die FHEM Wiki sehr interessant.

Die FHEM Wiki

Dort findet man neben den eigentlichen Informationen über FHEM, viele Informationen rund um Smart Home Hardware, wie z.B. verschiedenen Aktoren und Sensoren. Die Inhalte der Wiki sind unter der GNU Free Documentation License lizenziert. Entdeckt werden kann die Wiki unter wiki.fhem.de, das zugrundeliegende Projekt ist auf fhem.de zu finden.

DOS Zeilenumbrüche unter Mac OS X in Unix Zeilenumbrüche umwandeln

Wenn man unter Linux die Zeilenumbrüche einer Datei von DOS zu UNIX ändern möchte, kann man das Kommando dos2unix benutzen. Um das gleiche (ohne Zuhilfenahme von MacPorts) unter Mac OS X zu bewerkstelligen, muss man sich bei dem eingebauten Perl bedienen. Mittels der Kommandozeile:

perl -pe 's/\r\n|\n|\r/\n/g'   input > output

kann man eine Datei in das Unix-Format (LF bzw. \n) umwandeln.

Bad Interpreter unter Mac OS X

Wenn man unter Mac OS X ein sh-Skript ausführen möchte und dabei die Meldung:

/bin/sh^M: bad interpreter: No such file or directory

bekommt, kann das Skript nicht ausgeführt werden. Das Problem liegt daran das versucht wird den Interpreter “bin/sh^M” anstatt “bin/sh” zu starten. Bei dem ^M handelt es sich um das dreizehnte ASCII-Zeichen, das Carriage Return (im deutschen auch Wagenrücklauf genannt). Um das Problem zu beheben muss das entsprechende Skript einfach um das Carriage Return Zeichen bereinigt werden. Dies kann im Terminal einfach mittels:

perl -i -pe 'y|\r||d' script.sh

bewerkstelligt werden. Anschließend sollte das Skript ohne weitere Probleme durchlaufen.

Freie Schnelllesesoftware

In den letzten Tagen hat eine Technologie namens Spritz von sich hören lassen. Dabei handelt es sich um eine Lesetechnologie bei der einzelne Wörter zu sehen sind, welche an einem optimalen Fixpunkt ausgerichtet sind. Damit soll die Lesegeschwindigkeit gesteigert werden.

OpenSpritz in Aktion

OpenSpritz in Aktion

Mittlerweile gibt es eine Reihe von Open Source Implementierungen, welche sich diesem Thema angenommen haben. Zum einen gibt es OpenSpritz, dabei handelt es sich um eine auf Javascript basierende Implementation für den Browser, in Form eines Bookmarklets. Neben OpenSpritz gibt es weitere Variante welche im Browser läuft. Sie hört dabei auf den Namen Spritz-JS.

Eine grafische auf Perl basierende Anwendung existiert unter dem Namen Gritz. Diese sollte dabei ohne Probleme unter Linux, Mac OS X und Windows laufen. Für die Konsole gibt es Speedread, welches ebenfalls auf Perl basiert. Was bei den freien Versionen im Moment auffällt ist, das diese bei kürzen Wörtern die Anzeigezeit zu kurz wählen, was die Lesbarkeit der Texte wieder etwas einschränkt. Aber hier wird im Laufe der Entwicklung sicherlich nachgebessert.

Start: Virtual, Omniscient Methodologies

Ich habe vor kurzem das Paper Start : Virtual, Omniscient Methodologies verfasst. Für den Laien (und auch für manche im Fach stehende) mag das Paper hochwissenschaftlich aussehen. Es gibt bloß ein Problem – das ganze Paper ist Blödsinn.

Ein Auszug aus dem Paper

Ein Auszug aus dem Paper

Möglich macht es SCIgen, ein am MIT entwickelter Generator welcher pseudowissenschaftliche Papers erzeugt. Ursprünglich war dieser dazu gedacht auf die magelhafte Überprüfung solcher Papers auf Konferenzen hinzuweisen. Mittlerweile kann man sich auf der SCIgen Webseite das Paper seiner Wahl generieren lassen. SCIgen selbst ist dabei freie Software und unter der GPL lizenziert. Der Quelltext kann dabei unter anderem auf GitHub gefunden werden.

Weitere Informationen gibt es unter:
https://en.wikipedia.org/wiki/SCIgen