Firefox Add-On zur Archivierung von Webseiten

Zur Archivierung von Webseiten existieren einige Lösungen. So z.B. die Nutzung der Archivierungsmöglichkeiten vom Internet Archive. In meinem Fall wollte ich allerdings, für eine Recherche, mehrere Webseiten lokal archivieren. Natürlich kann die Webseite über Browser eigenen Funktionalitäten gespeichert werden. Auch der Ausdruck bzw. die Generierung eines PDFs aus dem Ausdruck ist möglich. Wesentlich einfacher funktioniert die Archivierung von Webseiten mit dem Firefox Add-On SingleFile.

SingleFile
Preis: Kostenlos

Mit diesem Add-On ist es möglich eine Webseite in einer einzelnen HTML-Datei zu speichern. Bilder und andere Inhalte werden dabei in die HTML-Datei mit übernommen. Nach der Installation des Add-Ons kann über den entsprechenden Button einfach die Archivierung einer Webseite angestossen werden. Die erzeugte HTML-Datei wird dabei automatisch heruntergeladen.

Das Projekt auf GitHub

Die Erweiterung selbst wird auf GitHub entwickelt und ist unter der AGPL3 lizenziert. Damit handelt es sich bei der Erweiterung um freie Software. Neben der Firefox-Variante kann die Erweiterung auch unter Chrome genutzt werden.

Java Cheat Sheet für Einsteiger

Für eine Veranstaltung war ich auf der Suche nach einem zweiseitigen Java Cheat Sheet für Einsteiger. Da ich nichts Passendes gefunden habe, habe ich auf die Schnelle ein solches Cheat Sheet für Java erstellt.

Die erste Seite des Cheat Sheets

Es behandelt dabei wirklich nur die grundlegenden Begriffe und richtet sich von der Zielgruppe her an Jugendliche und Kinder. Der Cheat Sheet kann als PDF herunterladen werden.

Wortwolken generieren

Wortwolken sind ein beliebtes Mittel um Informationen zu visualisieren. Allerdings möchten die wenigsten eine solche Wolke von Hand erstellen. Stattdessen werden meist Generatoren dafür genutzt. Mit dem Dienst Wortwolken.com, welcher einen solchen Generator liefern, können Wortwolken unkompliziert erstellt werden.

Eine mit dem Dienst erzeugte Wortwolke

Der Dienst ermöglicht nicht nur die Generierung normaler Wortwolken, sondern liefert eine Reihe von Optionen. So kann das Aussehen der Wortwolke mithilfe dieser Einstellungen beeinflusst werden. Von der Schriftart, über die Form der Wortwolke und die Abstände kann die Wolke fein konfiguriert werden. Der Text kann direkt auf der Seite eingegeben oder importiert werden. Ist die Wortwolke erzeugt, so kann diese in der Größe der Wahl exportiert werden. Für den Export stehen unterschiedlichste Dateiformate wie PNG, JPG, PDF und SVG zur Verfügung.

Sumatra PDF als Standard-App unter Windows 10 einrichten

Ich bin ein Freund von leichtgewichtigen Apps. Deshalb nutze ich für die Anzeige von PDF-Dateien unter Windows die Applikation Sumatra PDF. Dabei handelt es sich um einen freien, unter der GPL3 lizenzierten, PDF-Reader. Unter Windows 10 hatte ich allerdings das Problem das Sumatra PDF nicht als Standard-App für die Anzeige von PDF-Dateien eingerichtet werden konnte.

Sumatra PDF mit einem geöffneten Dokument

Versuchte man Sumatra PDF als Standard-Applikation zu definieren, so funktionierte dies auf den ersten Blick. Doch beim erneuten Versuch ein PDF zu öffnen, wurde ein andere Applikation zur Darstellung der PDF genutzt.

Die Auswahl der Standard-Applikation

Die Lösung für dieses Problem ist es Sumatra PDF mit administrativen Rechten (Als Administrator ausführen) auszuführen. Anschließend öffnet man über das Menü Einstellungen den Punkt Optionen. Im sich öffnenden Fenster findet sich unten ein Button, mit welchem Sumatra PDF als Standard-App eingerichtet wird. Nachdem dies geschehen ist, werden zukünftig alle PDFs mit Sumatra PDF geöffnet.