Visualisierung des Sonnensystems in JavaScript

Auf der Suche nach einer akkuraten Simulation des Sonnensystems bin ich auf das Projekt jsOrrery gestoßen. Bei diesem Projekt handelt es sich um eine JavaScript-Simulation, welche das Sonnensystem simuliert. Die Ergebnisse der Simulation stimmen hierbei mit denen des HORIZONS-Systems der NASA überein. In der App selber kann in das Sonnensystem gezoomt werden, die gewüschte Zeit und der Ablauf der selben eingestellt werden.

Das Sonnensystem in der Simulation

Der Quelltext des Projektes ist auf GitHub zu finden. Ausprobiert werden kann die Simulation ebenfalls über GitHub. Das Projekt ist unter der MIT License lizenziert und somit freie Software.

Quellcode des Apollo 11 Guidance Computer

Die Mondlandung ist nun fünfzig Jahre her und sie gelang unter anderem dank des Apollo 11 Guidance Computer. Genutzt wurde der Computer für die Navigation. Neben der Hardware bestand der Computer auch aus Software. Die Software des Apollo 11 Guidance Computer kann mittlerweile über GitHub bezogen werden.

Ein Teil des Apollo Guidance Computer

Ziel des Projektes ist es den als Papierausdruck vorliegenden Quellcode eins zu eins übertragen. Bei der initialen Übertragung haben sich einige Fehler eingeschlichen die Stück für Stück von Freiwilligen korrigiert werden. Der Quelltext ist gemeinfrei; so das ihn jeder nach Belieben nutzen kann; allerdings dürfte die entsprechende Hardware schwer zu beschaffen sein.

Gaia Archiv zum Download

Im November 2013 wurde in Französisch-Guayana die Raumsonde Gaia gestartet. Ziel der Mission war die Vermessung von Sternen, Galaxien und anderen Objekten im Weltall. Mit Hilfe von Gaia ist ein umfangreicher Sternenkatalog entstanden.

Space: the final frontier

Dieser Sternenkatalog steht nicht nur der Wissenschaft, sondern auch der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Archive der Gaia-Mission können über die Webseite der ESA bezogen werden. Lizenziert sind die Daten unter der Gaia Data License:

The Gaia data are open and free to use, provided credit is given to ‘ESA/Gaia/DPAC’. In general, access to, and use of, ESA’s Gaia Archive (hereafter called ‘the website’) constitutes acceptance of the following general terms and conditions. Neither ESA nor any other party involved in creating, producing, or delivering the website shall be liable for any direct, incidental, consequential, indirect, or punitive damages arising out of user access to, or use of, the website. The website does not guarantee the accuracy of information provided by external sources and accepts no responsibility or liability for any consequences arising from the use of such data.

Weitere Informationen zur Mission sind im ausführlichen Wikipedia-Beitrag zu finden.

Da müssen sie links am Pluto abiegen…

Heute war ich auf der Suche nach einigen Bildern des Weltalls, welche ich in ein Video einbauen konnte, ohne verklagt zu werden. Da dämmerte mir ein Artikel von Heise in dem irgendetwas von einem NASA-Bildarchiv drin stand. Nach einigem Suchen war das ganze auch unter http://www.nasaimages.org/ gefunden.

In den Terms of Use stand zum Copyright folgendes:

The NASA imagery offered on NASAIMAGES.ORG is generally not copyrighted.

Richtig so, schließlich hat der Steuerzahler das ganze bezahlt :)