Probleme mit Java Apps und Gatekeeper

Wer versucht hat nach dem Update auf “Mountian Lion” eine neue Java Applikation zu installieren, wird wahrscheinlich auf eine Fehlermeldung nach dem Schema

“Applikation XYZ” ist beschädigt und kann nicht geöffnet werden. Es empfiehlt sich, das Image auszuwerfen.

Ursache für dieses Problem ist Gatekeeper. Während man andere Applikationen problemlos per Kontextmenü im Finder öffnen kann, so das diese nach einer Sicherheitsabfrage zugelassen sind, funktioniert dies bei Java Applikationen nicht mehr.

OS X meldet das das Paket defekt ist

Um die Java Applikationen trotzdem zur Ausführung zu bewegen, muss für den ersten Start Gatekeeper auf “Keine Einschränkung” gestellt werden. Anschließend kann die Einstellung wieder auf den ursprünglichen Wert zurückgestellt werden. Besagte Java Applikation läuft nun auch mit aktivierten Gatekeeper.

Dropbox + EncFS + Spotlight unter OS X

Vor einiger Zeit schrieb ich einen Artikel darüber wie man ein verschlüsseltes Verzeichnis in der der Dropbox mittels “Fuse4X” und “EncFS” unter Mac OS X Lion mountet. Der Wehrmutstropfen an meiner Methode war allerdings das Spotlight nicht funktionierte. Das hängt wohl damit zusammen das Spotlight standardmäßig nicht auf die mit Fuse eingehängten Systeme zugreifen kann.

Dazu sind auch nur einige Änderungen nötig. So muss das alte Skript zum mounten:

echo ultrageheimespasswort | encfs --stdinpass ~/Dropbox/Private ~/DropboxEncrypted

durch dieses ausgetauscht werden:

#!/bin/bash
#Secure EncFS Dropbox mounter by Daniel Widerin
#Edited by seeseekey

SOURCE=~/Dropbox/Private
TARGET=/Volumes/DropboxEncrypted
VOLUME_TITLE=DropboxEncrypted
PASSWORD=ultrageheimespasswort
ENCFS=/usr/local/bin/encfs

mount | grep $TARGET >/dev/null
[[ "$?" -eq "0" ]] && /usr/sbin/diskutil unmount $TARGET

if [ ! -d $TARGET ]; then
 echo "Create new mountpoint $TARGET"
 mkdir $TARGET
 chmod 0700 $TARGET
fi

echo $PASSWORD | $ENCFS $SOURCE $TARGET --stdinpass -ovolname=$VOLUME_TITLE -omodules=iconv -ofrom_code=UTF-8 -oto_code=UTF-8-MAC -oallow_root -olocal -ohard_remove -oauto_xattr -o nolocalcaches

Das neue Skript basiert dabei auf einer Variation eines Skriptes von Daniel Widerin und wurde etwas vereinfacht sowie um Angaben für den Zeichensatz erweitert. Nun kann man sich das ganze noch etwas bequemer machen, indem man das entschlüsselte Verzeichnis gleich beim Login einbindet. Das Skript sollte dabei einen Namen nach dem Schema “encryptDropbox.command” tragen.

Nachdem dies geschehen ist, findet man in den Einstellungen unter “Benutzer & Gruppen” -> “Anmeldeobjekte” den entsprechenden Punkt. Dort wird einfach das entsprechende Skript hinzugefügt und schon wird dieses in Zukunft beim Login geladen.

Weitere Informationen gibt es unter:
https://seeseekey.net/archive/9455
http://fuse4x.github.com/faq.html
http://widerin.org/blog/secure-your-dropbox