Festplatten unter macOS sicher überschreiben

Grundsätzlich sollten Daten auf Festplatten und verschlüsselt gespeichert werden. Natürlich kann es trotzdem nicht schaden diese sicher zu überschreiben, wenn sie z.B. verkauft werden sollen. Unter macOS kann hierfür das Festplattendienstprogramm genutzt werden.

Über die Sicherheitsoptionen kann die sichere Löschung der Festplatte konfiguriert werden

Wenn dort die Optionen zum Löschen der Festplatte ausgewählt wird, so erhält der Nutzer eine Auswahl des Dateisystems und der neuen Bezeichnung. Daneben befindet sich dort der Button mit der Beschriftung Sicherheitsoptionen. Wird dieser gedrückt, öffnet sich ein Dialog, in welchem die Löschung der Festplatte konfiguriert werden kann. Dort kann anschließend die zweite Option aktiviert werden. Diese beschreibt die Festplatte mit zufälligen Daten und überschreibt sie anschließend mit Nullen, was bei heutigen Festplatten mehr als ausreichend ist um sicherzustellen das keine bestehenden Daten mehr auf dieser gefunden werden können.

Bei SSDs sollte berücksichtigt werden, das hier durch das Wear-Leveling bestimmte Bereiche nicht erreichbar sind, da diese vom Controller der SSD verwaltet werden. Hier ist es unter Umständen hilfreich eine höhere Sicherheitsstufe beim Löschen zu benutzen, da somit die SSD öfter überschrieben wird und somit unter Umständen auch solche Bereiche überschrieben werden, welche beim ersten Mal nicht erreicht werden konnten.

Controller unter macOS testen

Nach der Reparatur eines Controller wollte ich diesen unter macOS testen und war auf der Suche nach einer entsprechenden App um dies zu bewerkstelligen. Fündig geworden bin ich bei Controllers Lite.

Mittels Controllers Lite kann der Controller überprüft werden

Die App unterstützt mehrere Eingabegeräte und hebt die entsprechend gedrückten Button und Sticks automatisch hervor, sodass alle Buttons und Achsen des Controllers getestet werden können.

‎Controllers Lite
Preis: Kostenlos

Bezogen werden kann Controllers Lite über den Appstore. Neben der Light-Version existiert außerhalb des Appstores eine Version, welche unter anderem das Mapping des Controllers auf Tasten unterstützt.

Automatisches Entsperren eines Macs mit der Apple Watch

Seit macOS High Sierra ist es möglich den eigenen Mac mit der Apple Watch zu entsperren, wenn einige Systemvoraussetzungen erfüllt sind. Ist dies gegeben kann die Entsperrung über die Apple Watch in den Einstellungen von macOS aktiviert werden.

Dazu muss die Seite Sicherheit und dort die Unterseite Allgemein aufgerufen werden. Dort findet sich der Punkt Mit deiner Apple Watch Apps und deinen Mac entsperren. Ist dieser aktiviert, so entsperrt sich das System automatisch, wenn der Nutzer mit der entsprechenden Apple Watch vor dem Gerät sitzt.

In den Sicherheitseinstellungen kann die Entsperrung über die Apple Watch aktiviert werden

Dabei muss die Apple Watch sich nah am Gerät befinden. Außerdem muss sie entsperrt sein und darf sich nicht im Schlafmodus befinden. In solchen Fällen muss das Passwort normal eingeben werden. Auch beim Hochfahren und dem ersten Login muss das Passwort eingegeben werden. Nicht nur macOS lässt sich dann entsperren, sondern auch entsprechende Apps oder die Freischaltung von Administrator-Rechten. In einem solchen Fall muss die Freigabe auf der Apple Watch über die Seitentaste genehmigt werden. Auch beim automatischen entsperren, erhält der Nutzer eine Benachrichtigung auf seiner Apple Watch.

Probleme bei der Installation von Homebrew unter macOS

Nach der Installation von Homebrew unter macOS Big Sur kann es unter Umständen (meist bei der M1/ARM Variante) passieren, das der Nutzer folgende Meldung erhält:

Warning: /opt/homebrew/bin is not in your PATH.

Gelöst werden kann dies in dem die Konfiguration für die Z shell angepasst wird. Dazu wird im Terminal eine neue Datei erstellt:

nano ~/.zshrc

In dieser Datei wird der Pfad der Homebrew-Installation der PATH-Variable hinzugefügt:

export PATH=/opt/homebrew/bin:$PATH

Beim nächsten Start der Shell, kann Homebrew dann problemlos genutzt werden.

Magic Mouse und der Mittelklick unter macOS Big Sur

Über die macOS eigenen Einstellungen können Nutzer der Magic Mouse von Apple einen Linksklick und einen Rechtsklick nutzen. Für einen Mittelklick der Maus werden zusätzliche Applikationen benötigt. Seit vielen Jahren nutzte ich MagicPrefs für diesen Zweck, welches mittlerweile allerdings seit einer ganzen Weile nicht mehr unterstützt wird.

Die mittlere Maustaste wurde konfiguriert

Also war es Zeit nach einer Alternative zu suchen, welche auch zusammen mit den neuen Versionen von macOS, wie Big Sur, kompatibel ist. Fündig wurde ich bei Multitouch. Mit der App können unterschiedlichste Gesten und Shortcuts für das Magic Trackpad, die Magic Mouse und die Tastatur konfiguriert werden. Die App kann über die offizielle Seite als Testversion bezogen werden. Wer nur die Funktionalität des Mittelklicks benötigt, kann zur etwas günstigeren App Middle, des gleichen Herstellers greifen.