JavaScript-Animationen in 140 Zeichen

Damals, als die Welt noch in Ordnung war, erlaubte Twitter 140 Zeichen pro Tweet. Diese Grenze haben die Menschen hinter dem Projekt Dwitter genommen und in eine Herausforderung umgewandelt. Bei Dwitter geht es darum in maximal 140 Zeichen eine JavaScript-Animation zu erstellen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen; mittlerweile befinden sich etliche solcher Animationen auf der Seite und zeigen was in 140 Zeichen alles möglich ist.

In 140 Zeichen zu einer JavaScript-Animation

Zu finden ist das Projekt unter dwitter.net. Die Webseite, ein in Python geschriebenes Projekt, ist freie Software und unter Apache License in der Version 2 lizenziert. Der Quelltext kann über GitHub bezogen werden.

Code Snippets über Postman generieren

Mit der App Postman ist es möglich REST-API Aufrufe gegen beliebige Endpunkte durchzuführen. Allerdings bietet Postman weitere Funktionalität, welche vom normalen Tagesgeschäft der App abweicht. Eine dieser Funktionalitäten ist der Code Snippet Generator.

Code Snippets können für unterschiedliche Sprachen und Frameworks erzeugt werden

Mit diesem Generator kann ein beliebiger Request in Quellcode umgewandelt werden. Der Generator unterstützt unterschiedliche Programmiersprachen und Frameworks. Für Java würde, unter Nutzung der OK HTTP Bibliothek, das Ganze so aussehen:

OkHttpClient client = new OkHttpClient();

MediaType mediaType = MediaType.parse("text/plain");
RequestBody body = RequestBody.create(mediaType, "{\r\n\tfield: \"data\",\r\n\tfield2: \"data\",\r\n\tfield3: \"data\"\r\n}");
Request request = new Request.Builder()
  .url("https://example.com")
  .post(body)
  .addHeader("HeaderField", "headerValue")
  .addHeader("Content-Type", "text/plain")
  .addHeader("User-Agent", "PostmanRuntime/7.11.0")
  .addHeader("Accept", "*/*")
  .addHeader("Cache-Control", "no-cache")
  .addHeader("Postman-Token", "7dda208f-ba63-467d-99cd-98455c2b3a7a,9125dbf4-cd5c-4070-87e3-fcda7416ca08")
  .addHeader("Host", "example.com")
  .addHeader("accept-encoding", "gzip, deflate")
  .addHeader("content-length", "56")
  .addHeader("Connection", "keep-alive")
  .addHeader("cache-control", "no-cache")
  .build();

Response response = client.newCall(request).execute();

Erreichbar ist das Feature über den Code-Link, welcher unter dem Send-Button des Hauptfensters zu finden ist. Nach einem Klick auf den Link erscheint ein Dialog in welchem die gewünschte Sprach- und Frameworkkombination ausgewählt werden kann.

Unter dem Send-Button ist der Code-Link zu finden

Als Sprachen für die Generierung von Code Snippets werden unter anderem C#, Go, Java, JavaScript, Objective-C, PHP, Python und Swift unterstützt. Daneben werden bestimmte Tools wie curl und wget unterstützt. Postman selber kann unter getpostman.com bezogen werden.

Winamp wiedergeboren

Winamp war wahrscheinlich der MP3- bzw. Mediaplayer einer ganzen Generation. Wer diesem Player noch nachweint oder ihn einfach mal wieder erleben möchte, der sollte sich Webamp anschauen.

Webamp gleicht Winamp wie einem Ei dem anderen

Bei Webamp handelt es sich um eine Neuimplementierung von Winamp 2 in HTML5 und JavaScript. Zu finden ist Webamp unter webamp.org. Er kann nicht nur auf der Webseite genutzt, sondern auch auf der eigenen Webseite als Mediaplayer genutzt werden. Der Quelltext ist auf GitHub zu finden und unter der MIT-Lizenz lizenziert und damit freie Software.

Freie Einführung in JavaScript

Einführungen in JavaScript gibt es viele. Meist werden bestimmte Themen beleuchtet und dann ist die Einführung auch schon wieder vorbei. Die sich an Einsteiger richtende Einführung in JavaScript, welche unter molily.de/js/ zu finden ist, versucht alle essenziellen und wichtigen Themen rund um JavaScript zu beleuchten.

Die freie Einführung in JavaScript

Die Themen reichen von der Syntax von JavaScript, über die Einbindung zu fortgeschritteneren Themen, wie Browserübergreifende Entwicklung und Sicherheit im Kontext von JavaScript. Neben der Webseite sind die Quellen der Einführung auf GitHub zu finden. Lizenziert ist die Einführung unter der Creative Commons-Lizenz CC-BY-SA.

Historic Tale Construction Kit

Wer kennt es nicht, es ist Freitag Nachmittag und plötzlich wird ein historisch akurater Comic aus dem Mittelalter benötigt. Damit hier niemand im Regen stehen muss, gibt es das Historic Tale Construction Kit.

Mit dem Historic Tale Construction Kit können entsprechende Comics erstellt werden

Mit diesem ist es möglich solche Comics problemlos aus den vorgefertigten Elementen zu generieren. Ist der Comic fertiggestellt, kann er als PNG Datei exportiert werden. Ausprobiert werden kann das Ganze auf der Seite des Projektes. Der entsprechende Quelltext ist unter MIT-Lizenz lizenziert und damit freie Software. Er kann über GitHub bezogen werden.