Das G1 Dilema

Gestern laß ich bei Heise:

Bislang erwies sich das als falsch, doch heute bestätigte T-Mobile-Pressesprecher Dirk Wende gegenüber heise online, dass es für das G1 nur noch Hotfixes geben werde. Haben die Ingenieure etwa nicht bedacht, dass neue Versionen eines Betriebssystems unter Umständen mehr Speicher benötigen würden?

Also gibt es kein Android 2.0 für das G1. Allerdings gibt es eine Lösung: CyanogenMod. Damit wird das ganze geflasht und schon ist der Tag gerettet. Wie das geht wird hier beschrieben.

Heise löscht alte Foren

In den nächsten Tagen beginnt heise damit alte Newsticker, Extra und user2User Foren zu löschen die ein bestimmtes Alter überschritten haben. Dazu ein Zitat aus dem heise Forum:

Hallo zusammen,

wir werden in den nächsten Tagen damit beginnen, Newsticker-Foren
sowie Foren aus dem Extra-Bereich der user2User-Foren zu löschen, die
älter als zwei Jahre sind. Bisher haben wir zwar so gut wie nie Foren
geschlossen, doch uns ist vor einiger Zeit aufgefallen, dass viele
Diskussionen, die vor Jahren in den Foren stattgefunden haben, heute
keine Bedeutung mehr haben. Um die Datenbank nicht zu sehr zu
belasten, werden wir uns rund eine Woche Zeit nehmen für das Löschen
der rund 10 Millionen Beiträge. Anschließend starten wir die
überarbeitete Forensuche, die leistungsfähiger ist als die jetzige.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Wilde

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.heise.de/extras/foren/S-Wir-loeschen-in-den-naechsten-Tagen-Foren-die-aelter-als-zwei-Jahre-sind/forum-7262/msg-15773270/read/
http://www.heise.de/tp/blogs/5/118074

Taschenmesser fürs Netz

Da ich in letzer Zeit ziemlich viel mit allerlei Websachen zu tun hatte, benötigte ich immer wieder bestimmte Tools, praktisch ein Taschenmesser für das Internet. Dabei haben sich zwei Seiten bewährt, einmal Heise Netze und einmal Robtex.

Heise Netze stellt verschiedene Tools bereit, von Whois über Traceroute und DNS Abfragen. Zu finden ist sind die Tools unter http://www.heise.de/netze/tools.shtml.

Robtex liefert neben den “normalen” Informationen auch noch interessante Informationen, z.B. mit wem man sich seine IP Adresse alles teilt etc. Zu finden ist Robtex unter http://www.robtex.com/.

Da müssen sie links am Pluto abiegen…

Heute war ich auf der Suche nach einigen Bildern des Weltalls, welche ich in ein Video einbauen konnte, ohne verklagt zu werden. Da dämmerte mir ein Artikel von Heise in dem irgendetwas von einem NASA-Bildarchiv drin stand. Nach einigem Suchen war das ganze auch unter http://www.nasaimages.org/ gefunden.

In den Terms of Use stand zum Copyright folgendes:

The NASA imagery offered on NASAIMAGES.ORG is generally not copyrighted.

Richtig so, schließlich hat der Steuerzahler das ganze bezahlt :)