Leichtgewichtiger Bildbetrachter für Mac OS X

Wer auf der Suche nach einem leichtgewichtigen Bildbetrachter für Mac OS X ist, sollte sich Xee in der Version 2 anschauen. Es gibt auch eine Version 3 – allerdings handelt es sich bei dieser mittlerweile um proprietäre Software – so das man mit der Version 2 vorlieb nehmen muss, dessen Entwicklung 2011 eingestellt wurde.

Xee mit einem geöffneten Bild

Xee mit einem geöffneten Bild

Trotzdem funktioniert die Anwendung unter anderem unter Mac OS X 10.10 (Yosemite) und so kann man ohne Probleme ganze Ordner anschauen. Die eingebaute Vorschau unter Mac OS X ist bei diesem Anwendungsfall etwas umständlich zu bedienen, so das man hier Xee den Vortritt lassen sollte. Zu finden ist das Projekt auf Google Code. Der Quellcode ist unter der New BSD Licence lizenziert – damit ist Xee in der Version 2 freie Software.

Git Repository umziehen

Manchmal möchte man ein Git Repository von Server A auf Server B umziehen (in diesem Fall von Google Code zu Github). Das ganze ist dabei relativ unproblematisch. Zuerst wird das bestehende Repository geklont:

git clone https://code.google.com/p/cscl/

In der GitHub Oberfläche erstellen wir nun ein neues Repository (in diesem Fall mit dem Namen “CSCL”). Danach entfernen wir den alten Remote und weisen einen neuen hinzu:

git remote rm origin
git remote add origin git@github.com:seeseekey/CSCL.git

Mittels “git remote -v” kann man sich die bestehenden “Remotes” anschauen. Nachdem der neue Remote gesetzt wurden laden wir das Repository (mittels “push”) bei GitHub hoch:

git push -u origin master

Damit ist der Umzug abgeschlossen.

Weitere Informationen gibt es unter:
https://help.github.com/articles/removing-a-remote

Google Code SVN Repository in Git Repository umwandeln

Möchte man sein Google Code Subversion Repository mit der kompletten History in ein Git Repository umwandeln so ist das erstaunlich einfach. Im ersten Schritt sollte man die Project committers unter Adminster -> Project Members entfernen (sicher ist sicher). Dann sollte unter Adminster -> Source der Repository Typ auf Git gestellt werden.

Hier wird dabei ausgegangen das die Projektstruktur in etwa so aussieht:

branches
tags
trunk

Zuerst legt man im Homeverzeichnis eine Datei namens .netrc an und füllt sie mit folgendem Inhalt:

machine code.google.com login seeseekey@example.com password geheim

Den genauen Inhalt erfährt man dabei auch wenn man auf die Google Code Seite https://code.google.com/hosting/settings geht. Bevor es weitergeht installiert man mittels:

apt-get install git-svn

das Paket git-svn. Dieses Paket ist dabei für den Großteil der Konvertierung zuständig. Nun öffnet man ein Terminal und gibt dort folgendes ein (der Projektname muss natürlich angepasst werden):

git svn clone --stdlayout https://invertika.googlecode.com/svn invertika
cd invertika
git remote add googlecode https://code.google.com/p/invertika
git push --all googlecode

Anschließend fügt man die Project committers wieder hinzu und kann nun mit dem Git Repository arbeiten. Problematisch ist allerdings, das das Push Limit 500 MiB beträgt. Größere Repositories kann man damit nicht ohne weiteres pushen.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://code.google.com/p/support/wiki/ConvertingSvnToGit
http://code.google.com/p/support/issues/detail?id=5790
http://code.google.com/p/support/issues/detail?id=5816
http://code.google.com/p/support/wiki/GitFAQ

Interessantes Google Code Feature

Google Code bietet seit kurzem ein sehr interessantes Feature. So kann man nun in Google Code den Quelltext direkt im Browser bearbeiten. Dies ist z.B. für Rechtschreibfehler, kleinere Codekorrekturen et cetera gedacht. Nichprojektmitglieder können dabei auch Änderungen vornehmen. Aus diesen wird dann ein Patch generiert. Ein wie ich finde sehr interessantes Feature.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.golem.de/1101/80808.html

Die Sache mit der CIA

Für Open Source Projekte gibt es es ja eine ganze Reihe interessanter Dienste. Einer dieser Dienste ist http://cia.vc/. Dieser zeigt die Aktivität von Open Source Projekten an. Ganz besonders interessant ist dieser Dienst allerdings weil er IRC Bots anbietet, welche im IRC Channel des Projektes bei jedem Commit eine Meldung ausgeben. Das erleichtert die Entwicklung im Team (z.B. bei Invertika) da man sofort sieht was andere Teammitglieder gemacht haben.

Nur gab es vor kurzem ein kleines Problem mit Projekten welche auf Google Code gehostet sind. Dort funktionierte diese Art der Benachrichtigung nicht mehr. Dies lag an einem neuen Feature welches die Seite bot. Nun muss man für Google Code eine Post Commit URL in den Projekteinstellungen (Administer -> Source) angeben. Diese lautet dabei http://cia.vc/deliver/simplejson/. Danach funktionierte wieder alles tadellos.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://cia.vc/blog/2009/03/google-revisited/