Servant Salamander nun Freeware

Ein Leben ohne 2-Panel-Datei-Manager (aka Norton Commander-Clone) ist möglich, aber sinnlos. Um so schöner ist es, das einer der bekannteren 2-Panel-Datei-Manager nun Freeware geworden ist. Die Rede ist vom Altap Salamander, welcher vielen sicherlich unter dem alten Namen Servant Salamander bekannt ist.

Der Altap Salamander in der Version 4

Hintergrund ist das der Hersteller des Dateimanagers von der Firma Fine Company übernommen worden ist. Da der Fokus der Firma auf Ingenieurssoftware liegt, wurde der Salamander als Freeware-Version freigegeben. Im Zuge dessen erschien die neue Version 4. Heruntergeladen werden kann die Version 4 (und auch ältere Versionen) über die Seite des Herstellers.

Logs unter Windows mittels BareTail anschauen

Wenn man Logs unter Windows anschauen möchte, so kann man diese natürlich in einem Texteditor öffnen. Einfacher wird es mit dem Tool BareTail. Mit der Applikationen können Logs geöffnet werden, welche anschließend angezeigt werden. Dabei wird auf Wunsch immer zum aktuellen Teil des Logs gesprungen. Die einzelnen Logzeilen können dabei nach bestimmten Kritierien eingefärbt werden, so das die Übersicht gewahrt bleibt.

baremetalsoft.com/baretail/

baremetalsoft.com/baretail/

BareTail unterstützt Dateien mit einer Größe von über zwei Gigabyte und kann mit mehreren Dateien gleichzeitig umgehen. Bezogen werden kann BareTail auf der offiziellen Webseite. Neben der Freeware-Version existiert auch eine Pro-Version mit einem erweiterten Funktionsumfang.

Java-Klassen visualisieren

Wenn man die Verbindung von Klassen und deren Komponenten analysieren möchte, so kann man dies in vielen Java-IDEs mit Hilfe eines automatisch erzeugten Klassendiagrames. Verfügt die eigene IDE nicht über eine solche Funktionalität, so kann das Werkzeug Class Visualizer genutzt werden, welches unter class-visualizer.net zu finden ist.

Der Class Visualizer nach dem Start

Der Class Visualizer nach dem Start

Das Tool lädt dabei eine Reihe von Klassen aus einer JAR-Datei, bzw. aus einem Verzeichnis und analysiert diese anschließend. Danach kann die Klassenhierarchie durchsucht und die einzelnen Klassen analysiert werden. Dabei werden Ableitungen, Berechtigungen und vieles mehr übersichtlich darstellt, so das man auch komplexe Abhängigkeiten schnell durchschaut hat. Bei der Software handelt es sich um Freeware.

Hocus Focus

Manche Anwender haben auf ihrem Mac immer mehr Fenster auf als ihnen lieb ist. Mit der kostenlosen App Hocus Focus können solche Anwender etwas Ordnung in das Chaos bringen. Die App befindet sich nach dem Start in der Status-Leiste von Mac OS X und sorgt dafür das Apps, welche einige Sekunden nicht benutzt werden, ausgeblendet werden.

Der Einstellungsdialog von Hocus Focus

Der Einstellungsdialog von Hocus Focus

Daneben gibt es noch einen sogenannten Focus Mode, welche alle inaktiven Apps sofort ausblendet, so das man nur die aktive App auf dem Bildschirm sieht. Bezogen werden kann Hocus Focus über die offizielle Webseite welche unter hocusfoc.us zu finden ist.

f.lux

Ab und an stolpert man über ein Stück Software, bei welchem man sich im ersten Moment über die bereitgestellte Funktionalität wundert. Eine Anwendung auf dies zutrifft ist f.lux. Diese passt dabei die Farbtemperatur des Bildschirmes an, so das sie nach (und vor) Sonnenuntergang schonender für die Augen wirkt. Daneben soll damit der normale Schlafrhythmus unterstützt werden.

Die f.lux Einstellungen

Die f.lux Einstellungen

Bezogen werden kann f.lux Mac OS X, Linux und Windows unter justgetflux.com. Es handelt sich bei der Software um Freeware. Auch für iOS gibt es eine Version, allerdings funktioniert diese nur auf gejailbreakten Geräten.

Weitere Informationen gibt es unter:
https://en.wikipedia.org/wiki/F.lux