Fernauslösung der Kamera am iPhone

Für einen Stop-And-Motion-Film war ich auf der Suche nach einer eleganten und einfachen Methode Fotos mit der vorinstallierten Kamera-App per Fernauslösung zu schießen. Für solche Fälle existieren unter anderem Bluetooth-Geräte, welche die Fernauslösung durchführen.

Über die Lautstärkeregelung können die Fotos geschossen werden

Allerdings geht es auch einfacher. Zu jedem iPhone werden ein Paar Airpods mitgeliefert. Wenn man diese an das iPhone anschließt, können diese ebenfalls für die Fernauslösung genutzt werden. Dazu muss bei geöffneter Kamera-App nur eine der beiden Tasten zur Regelung der Lautstärke gedrückt werden. Anschließend schießt die Kamera-App ein Foto ohne dass das iPhone angefasst werden muss.

photoanalysisd unter macOS

Unter macOS Sierra existiert ein Dienst mit dem Namen photoanalysisd. Dieses Dienst übernimmt die Gesichtserkennung in den Mediatheken der App Fotos. Den meisten Nutzern von macOS wäre dieser Fakt im ersten Moment relativ egal, allerdings kann der Dienst zu einiger Verwirrung führen.

Ist die Fotos-App geöffnet, stoppt der photoanalysisd Dienst seine Arbeit

Hintergrund dafür ist, dass der Dienst dafür sorgt, das die CPU des Mac über einen längeren Zeitraum (bis alle Fotos analysiert worden sind) einer hoher Last ausgesetzt werden kann. Bemerkbar macht sich dies spätestens beim Lüfter. Ist die Fotos-App geöffnet, stellt der photoanalysisd Dienst seine Arbeit vorübergehend ein. Möchte man den Dienst dauerhaft deaktivieren so kann dies über das Terminal mittels:

launchctl disable gui/$UID/com.apple.photoanalysisd
launchctl kill -TERM gui/$UID/com.apple.photoanalysisd

bewerkstelligt werden. Mit dem ersten Kommando wird verhindert dass der Dienst wieder gestartet wird, während das zweite Kommando die aktuelle Instanz des Dienstes beendet.

Fotos-Mediathek unter macOS reparieren

Im Laufe der Zeit kann es passieren dass die genutzte Mediathek der Fotos-App unter macOS kleinere Fehler aufweist. Wenn dieses Problem auftritt kann die Mediathek repariert werden. Dazu muss im ersten Schritt die Fotos-App geschlossen werden.

Die Mediathek wird repariert

Anschließend wird sie über das Icon mit gedrückter Command– und Optionstaste wieder gestartet. Damit wird die Fotos-App im Reparaturmodus gestartet. Die Reparatur muss nach dem Start bestätigt werden. Danach beginnt der eigentliche Reparaturvorgang, der je nach Größe der Mediathek durchaus einige Stunden in Anspruch nehmen kann.

Alle Fotos unter Fotos nach Datum sortieren

Wenn man unter macOS die App Fotos nutzt, so findet man in dieser das Album Alle Fotos. Dieses Album enthält – wie es der Name bereits subtil andeutet – alle Fotos der eigenen Mediathek. Problematisch an diesem Standardalbum ist allerdings die Sortierung dieses Albums. Die Fotos in diesem Album sind nach dem Datum der Aufnahme in die Mediathek sortiert.

Das neue Album wird angelegt

Leider lässt sich die Sortierung in diesem Album nicht über Darstellung -> Sortieren anpassen. Möchte man ein solches Album nun mit der Sortierung nach Datum nutzen, muss der Schritt über ein neues intelligentes Album gegangen werden. Dieses wird angelegt und in den Bedingungen definiert, das alle Fotos nach einem bestimmten Datum angezeigt werden sollen. Dieses Datum sollte entsprechend weit in der Vergangenheit liegen, damit alle Fotos der Mediathek eingebunden werden. Dieses neu angelegte intelligente Album lässt sich anschließend nach dem Datum der Fotos sortieren.