Factory Idle

Vor knapp einem Jahr schrieb ich über das Idle- bzw. Increment-Spiel Reactor Idle. Dort ging es darum mittels Kraftwerken immer mehr Strom und Profit zu erwirtschaften. Mittlerweile hat der gleiche Autor ein neues Spiel unter dem Namen Factory Idle herausgebracht. Ziel des Spieles ist es eine Fabrik zu bauen und mit dieser immer höhere Einnahmen zu erwirtschaften.

Factory Idle

Ein wenig erinnert das Spiel hierbei an Factorio. So werden im Laufe des Spieles immer komplexere Produktionsketten zusammengebaut. Daneben müssen neue Technologien erforscht werden. Ansonsten nimmt das Spiel viele Anleihen an dem vorherigen Spiel Reactor Idle, wie z.B. bei der Bedienung und den Menüstrukturen, fügt aber auch viele neue Dinge hinzu. Zu finden ist das Spiel unter factoryidle.com

Factorio Blueprints mit anderen Spielern teilen

Factorio, ein Spiel bei welchem man auf einem Planeten strandet und wieder versucht diesem zu entkommen. Dazu muss eine entsprechende Industrie aufgebaut werden. Diese Industrie liefert schlussendlich die Rohstoffe um besagte Rakete zu bauen. Im Grunde geht es um die Simulation von Fabriken und die Abhängigkeit zwischen diesen.

Factorio

Im Laufe des Spieles erforscht man ein sogenanntes Logistiknetzwerk, Mit Hilfe des Logistiknetzwerkes ist es möglich Blaupausen (Blueprints) automatisiert zu bauen. Diese Blueprints sind dabei nicht an das Spiel gebunden, sondern können getauscht werden.

factorioprints.com

Mit der Webseite Factorio Prints, gibt es Anlaufstelle für alle Spieler, welche auf der Suche nach Blueprints sind. Dort können bestehende Blueprints heruntergeladen und neue Blueprints mit anderen Spielern geteilt werden. Das Spiel selbst kann über Steam bezogen werden.

Factorio
Preis: 25 €

Alternativ kann es auch direkt über die Webseite, welche unter factorio.com zu finden ist, gekauft werden.