Der Public/Drop Box Ordner unter macOS

Wer ein macOS-System sein Eignen nennt, wird im Home-Verzeichnis des jeweiligen Nutzers einen Public-Ordner und in diesem einen Ordner mit dem Namen Drop Box finden. Wer jetzt denkt, das dieser Ordner etwas mit dem Dienst Dropbox zu hat, der irrt.

Stattdessen handelt es sich um einen automatisch erzeugten Ordner seitens macOS, der mit der Dateifreigabe bzw. dem Austausch von Dateien zu tun hat. Da dieser Ordner bei den meisten Nutzern nicht benötigt wird, kann die Freigabe und der Ordner gelöscht werden. Dazu müssen sie Systemeinstellungen geöffnet werden und dort der Punkt Freigaben und dort wiederum der Punkt Dateifreigabe ausgewählt werden.

Die entsprechende Freigabe in den Systemeinstellungen von macOS

Der eigentliche Public-Ordner kann allerdings nicht einfach gelöscht werden, da er nicht mit Nutzerrechten angelegt wurde. Hier kommt das Terminal zur Hilfe:

sudo rm -R ~/Public

Anschließend ist der Ordner und die Freigabe Geschichte.

Regelmäßiger Verlust der WLAN-Verbindung unter iOS

Vor ein paar Tagen hatte ich bei einem speziellen WLAN das Problem, das mein iOS-Gerät die Verbindung zum WLAN regelmäßig verlor. Anschließend musste das WLAN in den WLAN-Einstellungen wieder manuell aktiviert werden.

Nach der Änderung der Einstellung verbindet sich das iOS-Gerät wieder automatisch mit dem WLAN

Abhilfe brachte es hier, in den Einstellungen unter WLAN, nachdem die Verbindung mit dem WLAN hergestellt wurde, auf das Info-Icon zu klicken. Dort kann anschließend der Punkt Autom. verbinden aktiviert werden. Anschließend stellt iOS die Verbindung zu dem WLAN wieder automatisch her.

IntelliJ IDEA kompiliert über Maven

Normalerweise kompiliert die Java-IDE IntelliJ IDEA den Quelltext sobald, der Build-Vorgang gestartet wird. Allerdings kann es vorkommen das stattdessen jedes Mal der Kompiliervorgang über Maven angestoßen wird. Verantwortlich hierfür ist eine Einstellung der IDE.

Nachdem die Option deaktiviert wurde, kompilierte die IDE den Quellcode wieder

Zu finden ist diese Einstellung im Einstellungsdialog unter dem Punkt Build, Execution, Deployment -> Build Tools -> Maven- Runner. Dort existiert der Punkt Delegate IDE build/run actions to Maven. Wird dieser Punkt deaktiviert, ist die IDE wieder für die Kompilierung und den Build-Prozess verantwortlich.

Clients eines MikroTik-APs miteinander kommunizieren lassen

Vor einigen Tagen schrieb ich über Probleme mit MikroTik-Geräten in Verbindung mit Chromecast und Stadia. Nachdem ich mir das Problem nochmal genauer angeschaut habe, kam ich zu einer Lösung. Da der WLAN-Access-Point über CAPsMAN eingerichtet wurde, konnten die Geräte nicht miteinander kommunizieren.

Nach der Aktivierung des Client-Routings funktioniert das Netz wieder wie gewohnt

Hintergrund ist das alle Geräte auf dem Access-Point standardmäßig voneinander isoliert werden. In den Datapath-Optionen findet sich der Punkt Client To Client Forwarding. Wird diese Option aktiviert, funktioniert die Einrichtung von Stadia und Chromecast wieder normal. Auch andere Systeme wie AirPrint können anschließend wieder genutzt werden.

Benachrichtigungen beim Titelwechsel mit der Musik-App

Wird unter macOS die Musik-App genutzt, um Musik zu hören, so wird jedes Mal eine Benachrichtigung angezeigt, wenn der Titel gewechselt wird. In den Einstellungen gibt es leider keine offensichtliche Einstellung, um dieses Verhalten abzuschalten.

Bei jedem Titelwechsel erfolgt eine Benachrichtigung

Allerdings muss nur etwas genauer in die Einstellungen geschaut werden, um diese Funktion abzuschalten. Wenn diese geöffnet werden, findet sich im Tab Allgemein der Punkt Mitteilungen mit der dazugehörigen Checkbox Aktueller Titel. Wenn diese Checkbox deaktiviert wird, erhält der Nutzer keinerlei Mitteilungen mehr bei einem Titelwechsel.