Eigene Steam ID ermitteln

Neben dem Benutzernamen gibt es unter Steam eine eindeutige ID. Möchte man diese ID ermitteln, so führt der Weg über den Steam-Client. Hier kann in den Einstellungen unter Oberfläche der Punkt Steam URL-Adresszeile anzeigen wenn verfügbar ausgewählt werden.

Die Einstellungen von Steam

Anschließend können die Einstellungen geschlossen werden und auf den Nutzernamen in der rechten oberen Ecke des Steam-Clients geklickt werden. Dort wird nun der Punkt Mein Profil anzeigen ausgewählt. Es öffnet sich ein Fenster in dem sich in der Adresszeile eine URL nach dem Schema:

https://steamcommunity.com/profiles/1234567890/

findet. Bei der Nummer am Ende handelt es sich um die Steam ID des eigenen Profils.

Startvolume auf Apple-Hardware umschalten

Nach der Installation von Windows auf Apple-Hardware befinden sich zwei Betriebssysteme auf dieser. Standardmäßig wird allerdings immer ein Volume als Startvolume bevorzugt. Das bevorzugte Volume kann über die Einstellungen unter macOS im Punkt Startvolume eingestellt werden.

Die Einstellungen für das Startvolume unter macOS

Das dort festgelegte Volume wird als Standard gesetzt und gestartet. Soll beim Start ein anderes Volume als Startvolume ausgewählt werden, so muss beim Start das Gerätes die Option-Taste gedrückt werden, bis der Startup Manager erscheint. Dort kann für den aktuellen Start das Volume ausgewählt werden. Anschließend wird vom entsprechenden Volume gestartet. Wird der Rechner abermals neugestartet wird das standardmäßig gesetzte System wieder gestartet,

java.util.List kann unter IntelliJ IDEA nicht importiert werden

In der IDE IntelliJ IDEA von JetBrains ist es möglich Imports über die Quick-Fix-Funktionalität vorzunehmen. Allerdings funktionierte dies nicht immer in allen Fällen. So führte folgende Quellcodezeile:

List lines = new ArrayList<>();

zu einem Problem. Das Interface List ist unter java.util.List zu finden, allerdings bot IntelliJ IDEA diesen Import nicht mehr an. Die Lösung für dieses Problem fand sich in den Einstellungen der IDE.

Die Auto Import Einstellungen von IntelliJ IDEA

Dort findet sich unter dem Punkt Editor -> General der Punkt Auto import. Unter diesem Punkt ist eine Liste der Pakete zu finden, welche nicht automatisch importiert werden sollen. Wenn java.util.List aus der Liste herausgenommen wurde, kann es wieder automatisch importiert werden.

Puffer für Streaming im VLC-Mediaplayer erhöhen

Ich nutzt den VLC-Mediaplayer unter anderem dazu Internetradio zu hören. Wenn man sich in Gebieten mit wackliger Internetverbindung befindet, kann dies allerdings unangenehm werden. So passierte es mir ab und an das der Stream für einige Sekunden unterbrochen wurde. Abhilfe schafft es hier die maximale Zeit, welche der Stream zwischengespeichert wird, zu erhöhen.

In den erweiterten Einstellungen findet sich die entsprechende Option

Die entsprechende Einstellung befindet sich in den erweiterten Einstellungen des VLC im Punkt Streamausgabe. Dort gibt es den Eintrag Zwischenspeichern des Muxer bei der Streamausgabe (ms). Wird dieser Wert angepasst, verlängert sie die initiale Ladezeit des Streams um den eingestellten Wert. Damit ist die entsprechende Länge des Streams vorgeladen und Unterbrechungen können besser aufgefangen werden. Damit der Wert wirksam wird, sollte VLC nach Bestätigung der Einstellung neugestartet werden.

Über den Dialog zum Öffnen eines Netzwerkstreams, können ebenfalls die Pufferzeiten angepasst werden

Alternativ kann die Pufferzeit auch über den Menüeintrag Netzwerkstream öffnen… eingestellt werden. In dem sich öffnenden Dialog findet sich in der erweiterten Ansicht ebenfalls ein Punkt mit dem Namen Zwischenspeicherung. Dieser Wert gilt allerdings nur für den aktuell zu öffnenden Stream, zeigt aber ansonsten das gleiche Verhalten wie die globale Einstellung.

Crash-Logs unter iOS auslesen

Wenn eine App unter iOS abstürzt, so hinterlegt sie meist ein Crash-Log auf dem Gerät. Diesen können anschließend über die Einstellungen eingesehen und weitergeleitet werden.

Die Liste der Crash-Logs

Zu finden sind die Crash-Logs in den Einstellungen unter dem Punkt Datenschutz. Dort wählt man unten den Punkt Analyse und anschließend den Punkt Analysedaten aus. In der sich öffnenden Ansicht findet man alle Crash-Logs, welche auf dem Gerät hinterlegt sind. Dort können die Logs betrachtet und weitergeleitet werden.