macOS-Dock springt zwischen den Bildschirmen

Ich betreibe mein MacBook in Kombination mit einem zweiten Bildschirm. Ab und an wandert das Dock plötzlich auf den zweiten Bildschirm. Zurückholen lässt sich das Dock in diesem Fall, indem die Maus, auf dem Bildschirm in dem kein Dock mehr vorhanden ist, zum unteren Bildschirmrand gezogen wird. Anschließend wechselt das Dock wieder zurück.

Das Dock unter macOS

Besagtes Verhalten wird von Apple, in der entsprechenden Dokumentation, erklärt:

Wenn sich Ihr Dock im unteren Bildschirmbereich befindet, wird es auf jedem Display angezeigt, wenn Sie den Mauszeiger in den unteren Bereich bewegen.

Damit springt das Dock, wenn der Nutzer aus Versehen auf dem zweiten Bildschirm die Maus nach unten bewegt.

Dock für GNOME 3

GNOME 3, als Desktop-Oberfläche für ein grafisches Linux, gefällt mir in den Grundzügen relativ gut. Allerdings gibt es einige Kleinigkeiten, welche mich stören. Als macOS-Nutzer bin ich ein großer Freund des dortigen Docks und möchte ein solches auch unter GNOME 3 nutzen können. Glücklicherweise gibt es die Erweiterung Dash to Dock, welche eine solche Funktionalität anbietet.

Die Erweiterung kümmert sich um das Dock

Dash to Dock bietet eine Fülle von Einstellungen um es optimal an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Die Optionen reichen von der bevorzugten Position auf dem Bildschirm über die Größe der Icons, die Darstellung laufender Anwendungen und dem Erscheinungsbild.

Die Einstellungen von Dash to Dock

Die Erweiterung kann über die GNOME-Extension-Seite heruntergeladen bzw. direkt installiert werden.

Dock unter Mac OS X zurücksetzen

Im Dock unter Mac OS X befinden sich meist die Shortcuts zu den Applikationen welche schnell gestartet werden sollen – daneben findet man dort auch die aktuell laufenden Applikationen.

Ein Teil des Docks

Ein Teil des Docks

Unter Umständen möchte man dieses Dock bzw. die in ihm liegenden Symbole wieder auf den Grundzustand zurückversetzen. Dazu muss das Terminal geöffnet werden und dort:

defaults delete com.apple.dock

eingegeben und bestätigt werden. Anschließend wird das Dock wieder auf den Basiszustand zurückgesetzt.

Autostart unter Mac OS X

Unter Windows legt man Applikationen, welche beim Start des Systems gestartet werden sollen, in den Autostart-Ordner. Möchte man unter Mac OS X eine Anwendung starten, hat man dazu mehrere Möglichkeiten. Bei Applikationen welche im Dock enthalten sind, kann mittels des Kontextmenüs die Funktion Bei der Anmeldung öffnen aktiviert werden.

Die Anmeldeobjekte unter Mac OS X

Die Anmeldeobjekte unter Mac OS X

Die andere Möglichkeit zum Autostart sind Anmeldeobjekte. Diese findet man in den Einstellungen in der Kategorie Benutzer & Gruppen. Dort können neue Anmeldeobjekte angelegt werden. Alle aktiven Anmeldeobjekte werden beim Login des Nutzers aktiviert und ausgeführt.

Dockkopie für Windows

Wer ohne das bekannte Mac OS X Dock auch unter Windows nicht auskommen mag, der sollte einen Blick auf RocketDock werfen. Dabei handelt es sich um eine Kopie des Mac OS X Docks für Windows. Entwickelt wurde das ganze dabei von Punk Labs.

RocketDock in Aktion

RocketDock in Aktion

Zu finden ist RocketDock unter rocketdock.com. Auf der Webseite werden auch Erweiterungen, sogenannte Docklets, Skins und andere Erweiterungen angeboten. Lizenziert ist die Anwendung unter einer Creative Commons Lizenz (BY-NC-SA). Möchte man das Dock so konfigurieren, das die Fenster es nicht überdecken, sollte man zusätzlich das Tool MaxMax installieren. Mit diesem kann man die Bereiche einstellen, in welche die Fenster maximieren. Damit wird das Dock anschließend nicht mehr überdeckt.