Konvertierungen zwischen alter und neuer Datums- und Zeit-API

Seit Java 8 verfügt die Programmiersprache über eine sinnvolle Datums- und Zeit-API. In den meisten Fällen kann diese API ohne weitere Probleme genutzt werden. Problematisch wird es nur, wenn die neue API im Zusammenhang mit Legacy-Code genutzt werden soll. Meist wird dort die Klasse Date aus dem Package java.util genutzt. Damit werden Methoden benötigt, um eine Brücke von der alten zur neuen API und umgekehrt zu schlagen. Um ein Date in eine LocalDateTime umzuwandeln, kann folgende Methode genutzt werden:

public static LocalDateTime convertToLocalDateTime(Date date) {
    return date.toInstant().atZone(ZoneId.systemDefault()).toLocalDateTime();
}

Soll der Wert, welcher in der LocalDateTime gespeichert ist, wieder in ein Date-Objekt konvertiert werden, kann folgende Methode genutzt werden:

public static Date convertToDate(LocalDateTime localDateTime) {
    return Date.from(localDateTime.atZone(ZoneId.systemDefault()).toInstant());
}

Bei diesen Konvertierungsmethoden ist zu beachten, dass die Zeitzonen bei der Konvertierung ignoriert werden. Stattdessen wird die Konvertierung mit der Standardzeitzone des Systems durchgeführt. Für die Konvertierung unter Berücksichtigung und Speicherung der Zeitzonen kann die Klasse ZonedDateTime genutzt werden. Die entsprechenden Methoden zur Konvertierung wären folgende:

public static ZonedDateTime convertToZonedDateTime(Date date, ZoneId zoneId) {
    return date.toInstant().atZone(zoneId);
}

public static Date convertToDate(ZonedDateTime zonedDateTime) {
    return Date.from(zonedDateTime.toInstant());
}

Bei der Konvertierung einer Date-Instanz in eine ZoneDateTime muss die entsprechende Zeitzone als ZoneId mitgegeben werden.

Dateidaten mittels PowerShell setzen

Unter Windows gehören zu einer Datei unter anderem Metadaten wie das Erstellungsdatum der Datei. Neben dem Erstellungsdatum kennt Windows noch das Datum des letzten Zugriffs und der letzten Schreiboperationen. Diese Daten werden automatisch vom Betriebssystem gesetzt. Manchmal kann es allerdings notwendig sein, diese Daten von Hand zu ändern. Dazu kann die PowerShell genutzt werden. Um das Erstellungsdatum zu ändern, kann folgender Befehl genutzt werden:

[System.IO.File]::SetCreationTime("D:\test.md", (Get-Date 19.02.2019-13:37));

Analog dazu kann mit den Befehlen SetLastWriteTime und SetLastAccessTime die letzte Zugriffszeit und das Datum der letzten Schreiboperation geändert werden:

[System.IO.File]::SetLastWriteTime("D:\test.md", (Get-Date 19.02.2019-13:37));
[System.IO.File]::SetLastAccessTime("D:\test.md", (Get-Date 19.02.2019-13:37));

Natürlich gilt zu Beachten, das bestimmte Daten, wie die Zugriffszeit, sich bei einem neuen Zugriff wieder ändern.

Mit der java.time-API die UTC ermitteln

Seit Java 8 gibt es durch den JSR-310 eine neue API für Daten- und Zeitoperationen. Möchte man in dieser API die aktuelle Zeit ermitteln so würde dies so aussehen:

LocalDateTime now = LocalDateTime.now();

Dadurch erhält man die lokale Zeit des Rechners auf dem dieser Codeschnipsel ausgeführt wird. Damit ist das Problem auch schon beschrieben; man erhält nur die lokale Zeit. Wenn mehrere Systeme zusammen arbeiten soll, kann dies zu einem Problem führen. Natürlich könnte man ZonedDateTime nutzen:

ZonedDateTime now = ZonedDateTime.now();

Damit bleibt die Information über die verwendete Zeitzone erhalten. Benötigt man nun z.B. die UTC, also die koordinierte Weltzeit, so könnte man die Zeitdifferenz mittels:

now.getOffset()

ermitteln und diesen Wert für die Berechnung der UTC nutzen. Einfacher funktioniert es allerdings über den kleinen Umweg mit der Clock-Klasse:

LocalDateTime now = LocalDateTime.now(Clock.systemUTC());

Damit befindet sich in der Variable now, das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit als UTC.