Quellcode des Apollo 11 Guidance Computer

Die Mondlandung ist nun fünfzig Jahre her und sie gelang unter anderem dank des Apollo 11 Guidance Computer. Genutzt wurde der Computer für die Navigation. Neben der Hardware bestand der Computer auch aus Software. Die Software des Apollo 11 Guidance Computer kann mittlerweile über GitHub bezogen werden.

Ein Teil des Apollo Guidance Computer

Ziel des Projektes ist es den als Papierausdruck vorliegenden Quellcode eins zu eins übertragen. Bei der initialen Übertragung haben sich einige Fehler eingeschlichen die Stück für Stück von Freiwilligen korrigiert werden. Der Quelltext ist gemeinfrei; so das ihn jeder nach Belieben nutzen kann; allerdings dürfte die entsprechende Hardware schwer zu beschaffen sein.

Werde ich durch einen Computer ersetzt?

Nach einer Oxford-Studie ist fast die Hälfte aller Arbeitsplätze in den nächsten 20 Jahren vom Aussterben bedroht. Basierend auf den Daten dieser und anderer Studien, hat die Süddeutsche eine kleine Webapplikation gebaut, mit welcher man schauen kann, wie es um den eigenen Beruf in der Zukunft bestellt ist.

Beruf eingeben und Ersetzungswahrscheinlichkeit erfahren

Beruf eingeben und Ersetzungswahrscheinlichkeit erfahren

Zu finden ist der Dienst (nach einem Leistungsschutzrechtsdisclaimer) auf den Seiten der Süddeutschen.

Die Maschine des Harry Porter

Es gibt Rechner und es gibt richtige Computer. Zu diesen gehört sicherlich auch die Maschine von Harry Porter (nicht Potter ;) ).

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=n3wPBcmSb2U

Bei seiner Maschine handelt es sich um einen Computer auf Relaisbasis, deren offizielle Seite unter http://web.cecs.pdx.edu/~harry/Relay/index.html zu finden ist. Der Computer besitzt dabei einen Datenbus von 8 Bit sowie einen 16 Bit umfassenden Adressbus. Dabei besteht er aus 415 Relais, 111 Schaltern und 350 LEDs und benötigt im Betrieb zirka 160 Watt.

Auf der Webseite gibt es auch eine ausführliche Führung durch den Rechner welche unter http://web.cecs.pdx.edu/~harry/Relay/VideoTutorial/index.html zu finden ist.

Es ist entschieden

Go ist ein schönes Spiel, für Computer allerdings ungleich schwerer als z.B. Schach da es doch viel um Mustererkennung geht. Und so gab es einmal eine Umfrage in welcher geschätzt werden sollte wann ein Go Programm einen Menschen (mit der entsprechenden Erfahrung) besiegt. Und so kam es das John Tromp vor knapp 12 Jahren wettete das er von einem Go Programm nicht vor 2010 geschlagen werde. Und nun wurde das ganze ausgetragen. Wie man auf der entsprechenden Seite sehen kann verlor das Go Programm jedes Match. Naja vielleicht in zehn Jahren ;)

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Computer-Go-Eine-13-Jahre-alte-Wette-wird-entschieden-3-Update-1159481.html