Cachify-Cache per Cronjob bereinigen

Cachify ist ein WordPress-Plugin zum einfachen und effektiven Cachen der eigenen WordPress-Instanz. Das Plugin bietet unterschiedliche Methoden für das Caching an. So kann der Cache z.B. in der Datenbank oder auf der Festplatte angelegt werden. Meine bevorzugte Methode ist die Ablage des Caches auf der Festplatte.

Cachify
Preis: Kostenlos

Dies hat einige Vorteile. So kann der Cache, wenn vorhanden, direkt über den Webserver ausgeliefert werden. Die Ausführung von PHP oder die Anfrage auf der Datenbank entfällt. Dies wirkt sich extrem positiv auf die Geschwindigkeit aus. Allerdings funktioniert der automatische Ablauf des Caches bei der Festplatten-Methode leider nicht. Hier muss stattdessen ein Cronjob eingerichtet werden:

sudo -u www-data crontab -e

Im Cronjob soll einmal der Cache bereinigt werden und anschließend die Hauptseite geöffnet werden, damit für diese wieder ein Objekt im Cache angelegt wird:

rm -rf /var/www/example/main/wp-content/cache/cachify/*
curl --silent https://example.net > /dev/null

Beim ersten Befehl wird der Ordner, in welchem der Cache liegt, gelöscht. Anschließend wird mit cURL die Hauptseite aufgerufen, um den Cache wieder aufzufüllen. In der Crontab-Datei sieht dies wie folgt aus:

0    *    * * *   rm -rf /var/www/blankensee/main/wp-content/cache/cachify/* & curl --silent https://blankensee.net > /dev/null

Damit wird der Cache einmal in der Stunde gelöscht und der Cache der Hauptseite wieder neu aufgebaut.

Cachify

In meiner WordPress Plugin Reihe soll es heute um das Plugin Cachify gehen. Cache Plugins gibt es für WordPress wie Sand am mehr. Das Problem an den meisten dieser Plugins ist die schiere Fülle an Optionen und Möglichkeiten. Wenn man die falsche Option erwischt wird die Seite im schlimmsten Fall langsamer. So werfen viele Cache Plugins eher Sand in das Getriebe anstatt zu helfen.

Die übersichtlichen Cachify-Einstellungen

Die übersichtlichen Cachify-Einstellungen

Cachify hebt sich hier ab. Es funktioniert einfach. Der gewählte Ansatz für das Plugin ist “Keep it simple”. Für die Installation sind wenige Handgriffe nötig und schon kann der Cache ohne Probleme genutzt werden. Das Plugin stammt von Sergej Müller welcher unter anderem für das Plugin AntiSpamBee verantwortlich ist. Cachify kann auf der offiziellen Pluginseite bezogen oder über die WordPress Pluginverwaltung installiert werden. Auch eine umfangreiche Dokumentation für die Einrichtung wird auf dem Blog des Autor mitgeliefert. Wem das nicht reicht, der kann das zum Thema passende Buch/eBook auf den Seiten Autors erwerben.