Bootfähige USB-Geräte unter Windows erstellen

Ab und an kommt es vor das man einen bootfähigen USB-Stick benötigt, z.B. um ein Live-Linux an einem Rechner ohne CD Laufwerk zu nutzen. Unter Windows kann man hierfür die Anwendung Rufus benutzen. Mit Hilfe von Rufus muss nur noch das entsprechende Laufwerk sowie einige Parameter eingestellt werden und anschließend wird der gewünschte Datenträger bespielt. Dabei unterstützt Rufus neben MS-DOS und FreeDOS beliebige ISO- und dd-Images.

Rufus

Bezogen werden kann Rufus auf der offiziellen Webseite. Rufus ist freie Software und unter der GPL3 lizenziert. Der Quelltext ist auf GitHub zu finden.

Zwischenbericht

So Ubuntu Studio neu installiert und diesmal läuft alles. Auch wenn es am Anfang nicht danach aussah. Gleich nach der Installation kam wieder der gleiche Fehler. Aber nach den obligatorischen Updates läuft es wie geschmiert. Nebenbei ist die Debian Partion gleich mit von der Platte gefolgen.

Nebenbei habe ich mich gleich mal wieder ein wenig informiert wie ich ein Linux auf einen USB Stick bekomme. Das wird sicherlich ein Spaß sobald das NAS da ist. Hoffentlich bootet der Rechner vom einem USB Stick, sonst muss halt noch ein Compact Flash Adapter für den IDE Port her. Naja jetzt wird erstmal Kdenlive wieder installiert und ausprobiert. Videoschnitt ist schon etwas aufregendes :)

So jetzt noch eine SMB (oder CIFS wie es bei Microsoft neuerdings heißt) Freigabe auf dem Rechner und schon ist alles so wie es soll (oder so ähnlich).