Toolbox für Mailserver

Vor einigen Tagen wollte ich auf die Schnelle überprüfen ob ein bestimmter Mailserver auf einer Spamblacklist steht. Genutzt habe ich dabei den Webdienst MXToolBox. Bei der MXToolBox handelt es sich um einen Webdienst, welcher unterschiedliche Tools für die Überprüfung und Diagnose von Mailservern bereitstellt.

mxtoolbox.com

mxtoolbox.com

Das fängt bei Werkzeugen für die Blacklist-Überprüfung an und erstreckt sich über Tests der Mailserverkonfiguration bis zur Überprüfung der DNS auf entsprechende Probleme. Der Dienst – welcher unter mxtoolbox.com zu finden ist – kann dabei frei genutzt werden. Für erweiterte Funktionen wie die regelmäßige Blacklistüberprüfung wird ein (je nach Anforderungen; kostenpflichtiger) Account benötigt.

Spam-Blacklists abfragen

Manchmal kommt es vor das ein Server welchen man betreut oder betreibt auf einer DNS-based Blackhole List landet. In einem solchen Fall gilt es zu überprüfen ob man nur auf einer oder zwei dieser Listen steht, oder ob man global aufgeführt ist.

Der Dienst am Beispiel von seeseekey.net

Der Dienst am Beispiel von seeseekey.net

Mit dem Dienst MultiRBL welcher unter multirbl.valli.org/lookup/ zu finden ist, lässt sich schnell herausfinden auf welchen Listen der entsprechende Server aufgeführt ist – was der erste Schritt ist um das Problem einzugrenzen und abzustellen.

Bestimmte Mailadresse unter Postfix blockieren

Unter Umständen möchte man seine eigene Blacklist direkt auf dem Mailserver führen. Für diesen Zweck gibt es unter Postfix die Einstellung “check_sender_access”. Dazu bearbeitet man die Datei “/etc/postfix/main.cf” mittels des gewünschten Editors:

nano /etc/postfix/main.cf

In der Abteilung “smtpd_recipient_restrictions” wird der Eintrag

check_sender_access hash:/etc/postfix/sender_access

ergänzt. In die neu anzulegende Datei “sender_access” werden nun Einträge nach folgendem Schema definiert.

webmaster@example.org REJECT
spam@example.org REJECT
spam@example.com REJECT

Mittels “postmap” wird anschließend die binäre Repräsentation erzeugt und mittels “reload” die Konfiguration neu geladen.

postmap /etc/postfix/sender_access
service postfix reload

Damit werden Mails von den definierten Adressen immer abgewiesen.