Genutzten DNS-Server unter macOS ermitteln

Um Domains zu ihren jeweiligen IP-Adressen aufzulösen, wird DNS genutzt. Dazu wird eine Anfrage an einen DNS-Server gestellt und dieser antwortet mit der entsprechenen IP-Adresse. Wenn unter macOS die genutzten DNS-Server ermittelt werden soll, kann dies im Terminal bewerkstelligt werden:

scutil --dns | grep nameserver

Als Antwort werden die entsprechenden DNS-Server ausgegeben:

nameserver[0] : 192.168.1.1
nameserver[1] : 8.8.8.8
nameserver[0] : 192.168.1.1
nameserver[1] : 8.8.8.8
nameserver[0] : 192.168.1.1
nameserver[1] : 8.8.8.8

Soll die komplette DNS-Konfiguration angezeigt werden, kann die Filterung mittels grep weggelassen werden:

scutil --dns

Damit erhält der Nutzer eine vollständigere Übersicht.

VirtualBox Auflösungsprobleme unter Ubuntu und Co.

Wenn man Ubuntu mittels VirtualBox auf einer virtuellen Maschine installiert hat und dort die Auflösung nicht auf die maximale Bildschirmauflösung einstellen kann, so liegt dies meistens an den fehlenden Gasterweiterungen welche im Terminal mittels:

sudo apt-get install virtualbox-ose-guest-x11

installiert werden können. Danach sollte man die Auflösung problemlos einstellen können.

Weitereinformationen gibt es unter:
http://wiki.ubuntuusers.de/virtualbox