Webseite auf Datenschutzprobleme abklopfen

Die meisten Webseiten in der heutigen Zeit beziehen ihre Daten nicht nur vom eigenen Server, sondern nutzen Dienste von Drittanbietern wie Google Fonts oder ähnliche. Daneben gibt es andere Probleme, welche im Zusammenhang mit dem Datenschutz (und der DSGVO) auf einer Webseite auftreten können. Überprüfen kann man seine Website mit dem Tool Webbkoll. Das unter webbkoll.dataskydd.net zu findende Werkzeug nimmt eine URL entgegen und analysiert diese.

Die Ergebnisse der Analyse

Analysiert werden unterschiedlichste datenschutzrelevante Dinge, wie Third-Party-Requests, Cookies, Referrer und bestimmte Einstellung welche für mehr Sicherheit sorgen. Die Analyse glänzt mit eine Fülle von Informationen über die jeweiligen Probleme sowie Vorschläge zu dessen Lösung. Webbkoll ist unter der MIT Lizenz lizenziert und damit freie Software. Der entsprechende Quelltext befindet sich auf GitHub.

Crash-Logs unter iOS auslesen

Wenn eine App unter iOS abstürzt, so hinterlegt sie meist ein Crash-Log auf dem Gerät. Diesen können anschließend über die Einstellungen eingesehen und weitergeleitet werden.

Die Liste der Crash-Logs

Zu finden sind die Crash-Logs in den Einstellungen unter dem Punkt Datenschutz. Dort wählt man unten den Punkt Analyse und anschließend den Punkt Analysedaten aus. In der sich öffnenden Ansicht findet man alle Crash-Logs, welche auf dem Gerät hinterlegt sind. Dort können die Logs betrachtet und weitergeleitet werden.

ShellCheck

Das Shellskript ist fertig und wartet auf seinen Einsatz. Wer das eigene Skript vor dem Einsatz überprüfen möchte, sollte ShellCheck ausprobieren. Bei ShellCheck handelt es sich um ein Tool zur statischen Code-Analyse von Shell-Skripten. Neben allgemeinen Skriptfehlern, weißt ShellCheck dabei auch auf andere Probleme hin und schlägt Verbesserungen vor.

ShellCheck in Aktion

ShellCheck in Aktion

Neben der Webseite, welcher unter shellcheck.net zu finden ist, kann ShellCheck auch auf der Konsole ausprobiert werden. Das Tool ist unter der GPLv3 lizenziert und damit freie Software. Der Quelltext ist auf GitHub zu finden.