IPv6-Paket eines MikroTik-Routers aktivieren

Auf einem MikroTik-Router wollte ich neben dem klassischen IPv4 auch IPv6 nutzen. Im Webinterface sah ich in der Paketübersicht allerdings, dass das betreffende Paket deaktiviert war.

Das IPv6-Paket war deaktiviert

Zur Aktivierung eines Paketes kann unter anderem das Terminal genutzt werden. In diesem muss der Befehl zur Aktivierung des IPv6-Paketes eingegeben werden:

/system package enable ipv6

Anschließend muss das System neugestartet werden:

/system reboot

Nach dem Neustart steht das IPv6-Paket anschließend zur Verfügung.

Dashboard unter Mac OS X deaktivieren

In den neuen Versionen von Mac OS X ist das Dashboard standardmäßig deaktiviert. Anders sieht dies aus, wenn man von Version zu Version aktualisiert hat. In einem solchen Fall ist das Dashboard noch aktiv. Möchte man dieses deaktivieren, so ist dies mit dem Kommando:

defaults write com.apple.dashboard mcx-disabled -boolean YES; killall Dock

möglich. Anschließend ist das Dashboard deaktiviert. Möchte man es wieder aktivieren, so geschieht dies mit dem Befehl:

defaults write com.apple.dashboard mcx-disabled -boolean NO; killall Dock

Allerdings stellt sich die Frage wie lange das Dashboard noch Teil des Betriebssystems ist, so das man sich nicht darauf verlassen sollte, das es in den nächsten Jahren noch funktioniert.

Windows Aktivierung vom Mobiltelefon aus nutzen

Wenn man seine Windows-Installation über das Telefon aktivieren möchte bzw. aktivieren muss werden einem zwei Telefonnummern für Deutschland angeboten. Eine Nummer ist kostenlos die andere ist es nicht:

0800/2848283 (kostenlos)
069/22225494 (kostenpflichtig)

Wenn man nun versucht die kostenlose Nummer von einem Mobiltelefon aus anzurufen, wird man abgewiesen. Das gleiche passiert bei der Wahl der kostenpflichtigen Nummer. Ohne einen Festnetzanschluss kann man seine Windows-Kopie somit nicht aktivieren. Das hat Microsoft natürlich sehr gut durchdacht… Allerdings gibt es einen Workarround wie man die Aktivierung doch nutzen kann. Dazu muss das Senden der Rufnummer auf dem Gerät deaktiviert werden. Anschließend kann die Aktivierung normal durchgeführt werden.