Firefox Add-On zur Archivierung von Webseiten

Zur Archivierung von Webseiten existieren einige Lösungen. So z.B. die Nutzung der Archivierungsmöglichkeiten vom Internet Archive. In meinem Fall wollte ich allerdings, für eine Recherche, mehrere Webseiten lokal archivieren. Natürlich kann die Webseite über Browser eigenen Funktionalitäten gespeichert werden. Auch der Ausdruck bzw. die Generierung eines PDFs aus dem Ausdruck ist möglich. Wesentlich einfacher funktioniert die Archivierung von Webseiten mit dem Firefox Add-On SingleFile.

SingleFile
Preis: Kostenlos

Mit diesem Add-On ist es möglich eine Webseite in einer einzelnen HTML-Datei zu speichern. Bilder und andere Inhalte werden dabei in die HTML-Datei mit übernommen. Nach der Installation des Add-Ons kann über den entsprechenden Button einfach die Archivierung einer Webseite angestossen werden. Die erzeugte HTML-Datei wird dabei automatisch heruntergeladen.

Das Projekt auf GitHub

Die Erweiterung selbst wird auf GitHub entwickelt und ist unter der AGPL3 lizenziert. Damit handelt es sich bei der Erweiterung um freie Software. Neben der Firefox-Variante kann die Erweiterung auch unter Chrome genutzt werden.

Freies HTML5 Soundboard

Für einen Pen & Paper-Abend war ich auf der Suche nach einem freien und technisch simplem Soundboard. Idealerweise sollte dieses auf HTML5-Techniken basieren. Ein Soundboard welches diese Kriterien erfüllte, wollte sich sich allerdings nicht finden lassen, so das ich selber tätig wurde. Herausgekommen ist ein simples und einfach zu konfigurierendes Soundboard.

Das Soundboard in Aktion

Zur Nutzung des Soundboard müssen die Soundclips in den assets-Ordner kopiert werden und dazu eine passende boards.json-Datei geschrieben werden. Ein Beispiel dieser Datei befindet sich im Repository. Anschließend kann das Soundboard im Browser genutzt werden. Soundclips können einzeln oder in einer Schleife abgespielt werden. Für jeden Clip lässt sich daneben die Lautstärke einzeln regeln. Auch das Abspielen von mehreren Clips parallel ist kein Problem. Zu finden ist das Soundboard auf GitHub. Lizenziert ist es unter der AGPL in der Version 3 und somit freie Software.

Oscad

Auch die Deutsche Telekom treibt sich in der FOSS-Welt herum. Und so begab es sich, das sich die Telekom daran mache und ein Tool entwickelte, welches auf den Namen Oscad hört. Der Name steht dabei für Open Source Compliance Advisor und ist ein Formular welches wesentliche Fragen zu bestimmten freien Lizenzen klären möchte. Als Datenbasis dafür dient wiederum Oslic was das Kürzel für Open Source License Compendium ist. Dabei handelt es sich um ein bei der Deutschen Telekom erstelles Paragraphenwerk, welches die Lizenzimplikationen der unterschiedlichen freien lizenzen erläutert. Mit Hilfe des Tools kann diese Datenbasis einfach und ohne Jura-Studium abgefragt werden.

oscad.fodina.de

oscad.fodina.de

Das ganze ist unter der AGPL lizenziert ist und damit freie Software. Der Quelltext ist auf GitHub zu finden – die offizielle Seite unter oscad.fodina.de.

MakeHuman ist fertig

Wenn man eine Software mit einer Versionsnummer 1.0 sieht, klingt das meist nicht sonderlich ausgereift. Bei Open Source Software ist dies in vielen Fällen anders. Hier fangen viele Entwickler mit einer 0.1 Version oder ähnlichem an. Die Version 1.0 ist dann meist ein großer Sprung. So auch bei MakeHuman, das nun in der Version 1.0 erschienen ist.

Ein in MakeHuman erstelltes Modell

Ein in MakeHuman erstelltes Modell

Bei der Software handelt es sich um Werkzeug zum Erzeugen von menschlichen 3D-Modellen. Mit ihr ist es möglich sich in wenigen Minuten ein 3D-Modell eines Menschen zu erzeugen. Die damit erzeugten Modelle, können lizenzfrei genutzt werden. Die Software selbst ist unter der AGPL lizenziert. Bezogen werden kann MakeHuman unter makehuman.org.

Freier ELSTER Client

Beim offiziellen Client für ELSTER handelt es sich um Freeware. Möchte man sich darauf nicht verlassen und stattdessen freie Software nutzen, so sollte man sich die Software Geierlein anschauen.

Der geöffnete Client

Der geöffnete Client

Dabei handelt es sich um einen freien Client für ELSTER. Der Client selbst ist dabei in Javascript geschrieben und unter der APGLv3 verfügbar. Geierlein ist der Nachfolger von Taxbird. Neben der offiziellen Seite ist auch der Quellcode auf GitHub zu finden.

Weitere Informationen gibt es unter:
https://de.wikipedia.org/wiki/ELSTER