LoadingCache der Guava-Bibliothek nutzen

Für Java existiert eine Bibliothek mit dem Namen Guava. Diese, von Google entwickelte, Bibliothek bietet gewisse Basisfunktionalitäten, welche vom Java-Framework nicht abgedeckt werden. Eine dieser Funktionalitäten ist der LoadingCache. Bei diesem handelt es sich um einen Cache, welcher dazu genutzt werden kann die Ergebnisse zeitintensiver Operationen zwischenzuspeichern. Daneben verfügt er über die Informationen wie er die entsprechenden Daten bezogen werden. Um Guava zu nutzen muss die Bibliothek z.B. mittels Maven eingebunden werden. Dazu muss die pom.xml-Datei um eine Abhängigkeit erweitert werden:

<dependency>
	<groupId>com.google.guava</groupId>
	<artifactId>guava</artifactId>
	<version>27.0-jre</version>
</dependency>

Anschließend kann Guava in dem betreffenden Projekt genutzt werden. In diesem Beispiel soll der Cache dazu dienen Anfragen an einen Webservice zu cachen. Der Webservice liefert Daten zurück, welche in einem Objekt vom Typ BookData gespeichert werden:

class BookData {

	public final String title;
	public final String description;
	public final double price;

	public BookData(String title, String description, double price) {
		this.title = title;
		this.description = description;
		this.price = price;
	}
}

Innerhalb der Anwendung übernimmt die Methode getBookData die Aufgabe, diese Daten vom Webservice zu beziehen:

public BookData getBookData(String isbn) {
	return bookdataService.getData(isbn);
}

Der LoadingCache von Guava ist technisch betrachtet eine Map. Bei der Initialisierung ist dies ersichtlich:

LoadingCache<String, BookData> books = CacheBuilder.newBuilder()
		.maximumSize(1000)
		.expireAfterWrite(7, TimeUnit.DAYS)
		.build(
				new CacheLoader<String, BookData>() {
					public BookData load(String isbn) {
						return getBookData(isbn);
					}
				});

Beim Anlegen des Cache können unterschiedliche Parameter wie die maximale Größe, die Zeit ab der ein Eintrag erneuert wird und der CacheLoader definiert werden. Der CacheLoader implementiert die Methode load, welche die entsprechenden Daten vom Webservice bezieht. Nachdem der LoadingCache definiert ist, kann die Map normal genutzt werden:

BookData bookData = books.get("9783736889842");

Im Hintergrund wird der Wert, wenn vorhanden, aus dem Cache bezogen. Ist dies nicht der Fall wird stattdessen der CacheLoader genutzt, welcher in diesem Beispiel einen Request an den Webservice sendet und das Ergebnis wieder im Cache hinterlegt. Der LoadingCache selber beschränkt sich auf die Laufzeit der Applikation und wird nicht persistiert.

Probleme beim MediaWiki Update auf Version 1.28.1

Beim Update einer MediaWiki-Installation auf die Version 1.28.1 über das update.php-Skript erhielt ich folgende Fehlermeldung:

Error: your composer.lock file is not up to date. Run "composer update" to install newer dependencies

Hintergrund sind unerfüllte Abhängigkeiten, welche wohl nur für die Entwicklung benötigt werden. Um das Update trotzdem durchzuführen sollte folgendes Kommando im Terminal genutzt werden:

php ./update.php --skip-external-dependencies

Damit wird die Prüfung der externen Abhängigkeiten deaktiviert und die Aktualisierung kann erfolgreich durchgeführt werden.

Abhängigkeitsbaum unter Maven anzeigen

Nutzt man Maven in einem Projekt, so wird dieses Projekt eine Reihe von Abhängigkeiten in Form von Bibliotheken haben. Manchmal kommt es vor, das eine Bibliothek in mehreren Versionen von unterschiedlichen Bibliotheken eingebunden wird und das dass Hauptprojekt die falsche Version nutzt. Im Terminal kann man mittels des Befehls:

mvn dependency:tree

den Abhängigkeitsbaum des Projektes anzeigen lassen. Bei kleinere Projekten sieht der Baum dabei noch übersichtlich aus:

[INFO] --- maven-dependency-plugin:2.8:tree (default-cli) @ netty-example ---
[INFO] de.uulm.vs:netty-example:jar:1.0-SNAPSHOT
[INFO] +- junit:junit:jar:3.8.1:test
[INFO] \- org.jboss.netty:netty:jar:3.2.2.Final:compile

Bei größeren Projekten kann man mit Hilfe des Abhängigkeitsbaum ermitteln, welche Abhängigkeiten woher kommen und eventuelle Probleme mit diesen lösen.