LibreOffice druckt nur weiße Seiten

Unter macOS hatte ich mit LibreOffice seit einiger Zeit das Problem, dass es nur weiße Seiten ausdruckte. Auch die entsprechende Druckvorschau unter macOS war leer. Das Erzeugen von PDFs und der anschließende Druck hingegen funktionierten ohne Probleme.

Die Druckvorschau zeigt nur leere Seiten

Verursacht wird der Fehler wohl durch die Bibliothek Skia, bei welcher es sich um eine freie 2D-Grafik Bibliothek handelt, welcher seit der 7er-Version der Office-Suite genutzt wird. Glücklicherweise kann die Nutzung dieser Bibliothek in den Einstellungen von LibreOffice deaktiviert werden.

In den Einstellungen kann die Nutzung der Bibliothek deaktiviert werden

Dort findet sich unter dem Punkt LibreOffice > View, die Option Use Skia for all rendering welche deaktiviert werden sollten. Nach einem Neustart von LibreOffice kann auch unter macOS wieder gedruckt werden. In der kommenden Version 7.3.1 soll diese Option unter macOS standardmäßig deaktiviert sein.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Das Problem gibt es erst seit Version 7.3, in der Skia unter macOS eingeführt wurde. Was macht man denn nun bei der Document Foundation? Die Entwickler deaktivieren Skia einfach wieder ab der nächsten Version: https://bugs.documentfoundation.org/show_bug.cgi?id=146842. Das ist Fortschritt!

    LibreOffice unter macOS ist eine einzige Katastrophe, beim Sprung auf Version 7 gab es den Retina-Bug (die Schriften waren wieder unscharf). Die GUI ist unter macOS auch das Allerletzte, man merkt einfach, dass hier wenig Energie in den macOS-Port gesteckt wird…. und von dem iPadOS-Port fange ich erst gar nicht an. Leider gibt es keine vernünftige Alternative für das OpenDocument-Format (mit Softmaker Office kann ich mich nicht anfreunden, es kommt auch mit OpenDocument nicht richtig klar…. und MS Office kommt auf keinen Fall auf mein MacBook).

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.