Git auf dem Server

Möchte man auf einem Ubuntusystem einen Git Server aufsetzen, so ist dies relativ schnell erledigt. Zuerst muss dafür “git” mittels:

apt-get install git

installiert werden. Danach wird der passende Nutzer für die Git Repositories angelegt:

adduser git

Nun kann man ein bestehendes Repository zu diesem Server hochladen. Auf dem Server wird in den Kontext des Nutzers “git” gewechselt und dort ein passender Ordner sowie ein “rohes” Git Repository angelegt:

su git
mkdir testproject.git
cd testproject.git
git init --bare

Dem lokalen Git Repository wird mittels:

git remote add origin git@example.org:testproject.git

ein neuer Remote zugewiesen. Sollte bereits ein “remote” für “origin” existieren, so wird dieser mit:

git remote rm origin

entfernt. Anschließend kann das lokale Repository an den Server übertragen werden und auf Updates überprüft werden:

git push origin master
git pull origin master

Wenn gewünscht kann man nun noch verhindern das man sich mittels des “git” Accounts auf dem Server anmelden kann. Dazu muss die Datei “/etc/passwd” editiert werden. Für den Nutzer “git” wird die Shell dabei von “/bin/bash” in “/usr/bin/git-shell” geändert. Anschließend kann man sich mit dem Account nicht mehr an der Shell anmelden.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Serwus,
    kurze Anmerkung: Seit Ubuntu 11.04 ist git-core veraltet. Das aktuelle Paket heißt schlicht git.

  2. Pingback: Git Server für mehrere Benutzer einrichten | seeseekey.net

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.