50 Hertz

Der Strom den wir in Europa aus der Steckdose entnehmen hat eine Netzfrequenz, welche sich im Idealfall auf 50 Hertz beläuft. Theoretisch sind Schwankungen von bis zu 200 mHz von dieser Frequenz erlaubt, bevor nachgeregelt werden muss.

Unter anderem kann auf netzfrequenz.info der aktuelle Verlauf der Netzfrequenz eingesehen werden

Auf der Webseite netzfrequenz.info kann sich die aktuelle Netzfrequenz angeschaut werden und über größere Abweichungen informiert werden. Das Projekt wird seit November 2012 betrieben. Neben der Netzfrequenz in unterschiedlichen Zeiträumen kann sich auch die Regelleistung mit angezeigt werden.


Dir gefällt dieser Beitrag und du möchtest helfen? Werde Mitglied und unterstütze mich.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Die Netzfrequenz hat einen regelnden Einfluß im dezentralen Netz. Wenn die Frequenz über 50,2Hz liegt, fahren z.B. Blockheizkraftwerke oder Solarfelder ihre Einspeisung um 40% pro Hz zurück.
    unter 47,5Hz wird von einer Störung im Netz ausgegangen und die Anlage deaktiviert sich.

    DIN-AR-N 4105:2011-8

Schreibe einen Kommentar zu algida Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.