Konsolen-Emulator für Windows

Eine ordentliche Konsole unter Windows ist so eine Sache. Die meisten professionellen Nutzer sind mit den bestehenden Konsolen unter Windows nicht zufrieden, auch wenn die PowerShell ein wenig Besserung brachte und Microsoft mit dem Windows Terminal aktuell einen neuen Anlauf startet.

Windows Terminal (Preview)
Preis: Kostenlos

Eine weitere Variante ist der Konsolen-Emulator Cmder. Dieser liefert Lösung für eine gut integriertes Terminal. Im Gegensatz zu vielen anderen Lösungen ist Cmder portabel, kann also von Rechner nur Rechner mitgenommen und genutzt werden, ohne Spuren zu hinterlassen. Technisch basiert Cmder auf ConEmu und wurde durch ein Theme und die Clink-Erweiterungen verfeinert.

Cmder

Verfügbar ist Cmder für Windows und kann über die offizielle Seite des Projektes, unter cmder.net bezogen werden. Der Quelltext ist auf GitHub zu finden. Er ist unter der MIT License lizenziert und somit freie Software.


Dir gefällt dieser Beitrag und du möchtest helfen? Werde Mitglied und unterstütze mich.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich benutze seit dem Ende von Console2 unter Windows das “normale” ConEmu mit der PowerShell. Clink ist sicherlich nett, aber ich habe inzwischen meine Umgebung ziemlich angepasst.

    Ein Blick auf die Website vom Cmder: Dort wirbt man mit vielen Farben in einem dieser langweiligen Bunt-auf-Schwarz-Themes und mit Git. Reizt mich beides nicht. Würde ich irgendwann mal Git aktiv nutzen wollen, wäre selbst dann die PowerShell praktischer.

    Ich schließe nicht aus, dass das Windows Terminal nach Fertigstellung in der Lage sein wird, ConEmu bei mir in den Ruhestand zu schicken. Ich werde sehen, welche Features es mitbringen wird und ob ich dann noch ConEmu “brauchen” werde.

    Was übrigens auch geht: Die Hamilton C shell. Kostet zwar Geld, ist aber für Nutzer der tcsh eine hervorragende (native!) Alternative und lässt sich in ConEmu nutzen. https://www.hamiltonlabs.com/Cshell.htm

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.