Rewrites unter Nginx loggen

In der Konfiguration für den Webserver Nginx bzw. dessen Seiten, ist es möglich Rewrite-Direktiven zu nutzen. Damit können URLs umgeschrieben werden. Ein Beispiel für eine solche Direktive wäre z.B.

try_files $uri $uri/ @rewrite;

location @rewrite {
  rewrite ^/(.*)$ /index.php?_url=/$1;
}

Wenn dieser Rewrite zur Anwendung kommt, erscheint leider keine Meldung in den Nginx-Logs access.log und error.log. Um das Logging für Rewrites zu aktivieren, muss die Option:

rewrite_log on;

im server-Block der Konfiguration, welche unter /etc/nginx/sites-available/ zu finden ist, aktiviert werden. Daneben muss die Logging-Severity, also die Schwere der Events die geloggt werden sollen, angepasst werden. Dazu wird folgende Option dem server-Block hinzugefügt:

error_log /var/log/nginx/error.log notice;

Wenn die Log-Datei nun angeschaut wird, so finden sich dort für jeden Rewrite entsprechende Meldungen:

2019/05/29 08:35:30 [notice] 16054#16054: *127817 “^/(.*)$” matches “/name/german”, client: 82.193.248.37, server: api.example.com, request: “GET /name/german HTTP/1.1”, host: “api.example.com”
2019/05/29 08:35:30 [notice] 16054#16054: *127817 rewritten data: “/index.php”, args: “_url=/name/german”, client: 82.193.248.37, server: api.example.com, request: “GET /name/german HTTP/1.1”, host: “api.example.com”


Dir gefällt dieser Beitrag und du möchtest helfen? Werde Mitglied und unterstütze mich.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.