Miiverse ist tot, lang lebe Archiverse

Für die Wii U gab es einen von Nintendo betriebenen Online-Dienst mit dem Namen Miiverse. Dieser Dienst wurde am 8. November 2017 abgeschaltet. Mit Hilfe des Dienstes konnten unter anderem Nachrichten und Bilder ausgetauscht werden. Es handelt sich praktisch um eine Art soziales Netzwerk für die Wii U und die entsprechenden Spiele der Konsole.

Die Nachricht über die Schließung; in der deutschen Version mit dem aus dem englischen falsch übernommenen Datum

Durch die Abschaltung sind die Beiträge des Miiverse nicht mehr erreichbar. Das Archive Team wollte sich damit allerdings nicht abfinden. Es rettete über 17 Terabyte des Miiverse und stellt dieses nun als Archiv zur Verfügung.

Das Miiverse-Archiv

Dazu richteten sie das Archiverse, welches unter archiverse.guide zu finden ist, ein. Dort kann der Bestand des archivierten Miiverse durchsucht und angeschaut werden. Die entsprechende Software ist unter der MIT-Lizenz lizenziert und damit freie Software. Der Quelltext ist auf GitHub zu finden.


Dir gefällt dieser Beitrag und du möchtest helfen? Werde Mitglied und unterstütze mich.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.