Cronjob-Ausgabe in eine Datei umleiten

Manchmal möchte die Ausgabe eines Cronjobs in eine Datei umleiten. Dazu sollte man im ersten Schritt die Crontab-Datei mittels:

crontab -e

öffnen. Die entsprechende Datei sieht dabei in etwa so aus:

# Edit this file to introduce tasks to be run by cron.
#
# Each task to run has to be defined through a single line
# indicating with different fields when the task will be run
# and what command to run for the task
#
# To define the time you can provide concrete values for
# minute (m), hour (h), day of month (dom), month (mon),
# and day of week (dow) or use '*' in these fields (for 'any').#
# Notice that tasks will be started based on the cron's system
# daemon's notion of time and timezones.
#
# Output of the crontab jobs (including errors) is sent through
# email to the user the crontab file belongs to (unless redirected).
#
# For example, you can run a backup of all your user accounts
# at 5 a.m every week with:
# 0 5 * * 1 tar -zcf /var/backups/home.tgz /home/
#
# For more information see the manual pages of crontab(5) and cron(8)
#
# m h  dom mon dow   command
00 14    * * *   /home/test/test.sh

Möchte man nun die Ausgabe umleiten, so geschieht das indem man den Cronjob wie folgt ändert:

00 14    * * *   /home/test/test.sh > /home/test/test.log 2>&1

Das 2>&1 am Ende sorgt dafür das nicht nur die Standardausgabe in der Datei landet, sondern auch die Ausgaben welche sonst in der Fehlerkonsole landen würde.


Dir gefällt dieser Beitrag und du möchtest helfen? Werde Mitglied und unterstütze mich.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu nobody@nowhere.com Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.