Cronjob-Ausgabe in eine Datei umleiten

Manchmal möchte die Ausgabe eines Cronjobs in eine Datei umleiten. Dazu sollte man im ersten Schritt die Crontab-Datei mittels:

crontab -e

öffnen. Die entsprechende Datei sieht dabei in etwa so aus:

# Edit this file to introduce tasks to be run by cron.
#
# Each task to run has to be defined through a single line
# indicating with different fields when the task will be run
# and what command to run for the task
#
# To define the time you can provide concrete values for
# minute (m), hour (h), day of month (dom), month (mon),
# and day of week (dow) or use '*' in these fields (for 'any').#
# Notice that tasks will be started based on the cron's system
# daemon's notion of time and timezones.
#
# Output of the crontab jobs (including errors) is sent through
# email to the user the crontab file belongs to (unless redirected).
#
# For example, you can run a backup of all your user accounts
# at 5 a.m every week with:
# 0 5 * * 1 tar -zcf /var/backups/home.tgz /home/
#
# For more information see the manual pages of crontab(5) and cron(8)
#
# m h  dom mon dow   command
00 14    * * *   /home/test/test.sh

Möchte man nun die Ausgabe umleiten, so geschieht das indem man den Cronjob wie folgt ändert:

00 14    * * *   /home/test/test.sh > /home/test/test.log 2>&1

Das 2>&1 am Ende sorgt dafür das nicht nur die Standardausgabe in der Datei landet, sondern auch die Ausgaben welche sonst in der Fehlerkonsole landen würde.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu nobody@nowhere.com Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.