seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Da schaut man mor­gens um halb 10 in Neu­bran­den­burg nichts­ah­nend in den Brief­kas­ten und ent­deckt eine Postkarte:

Die besagte Postkarte

Wenn man die Web­seite besucht wird man fest­stel­len, das es sich hier­bei um ein Gewinn­spiel der neu-medianet GmbH — einem Toch­ter­un­ter­neh­men der Neu­bran­den­bur­ger Stadt­werke GmbH han­delt. Bekannt ist das Toch­ter­un­ter­neh­men durch sein Pro­dukt fit­flat. Bei die­sem Gewinn­spiel muss man eine Reihe von Fra­gen (bei einer Frage kann man sich über die Ant­wort sicher­lich strei­ten) beant­wor­ten und fin­det dann den Schatz in Neu­bran­den­burg — das Glasfaser-Hypernetz.

Der sagen­hafte Schatz — das Glasfaser-Hypernetz

Was? Wie bitte? — Das sind Fra­gen die sich der geneigte Leser stel­len wird. Was hat die Mar­ke­ting­ab­tei­lung wie­der geraucht? Was wol­len uns die Stadt­werke damit sagen? Das ihr Back­bone aus Glas­fa­ser besteht? Das wäre ja nicht nur bei den Stadt­wer­ken der Fall. Aber nun ja, wer Begriffe wie vor­ge­la­ger­tes Netz nutzt, der surft auch im Glasfaser-Hypernetz. In die­sem Sinne — Energie.

Nor­ma­ler­weise gäbe es an die­ser Stelle einen unglaub­lich inter­es­san­ten Arti­kel über irgend­wel­che krea­ti­ven und unmög­li­chen Pro­bleme der Welt. Statt­des­sen haben die 90er Jahre zugeschlagen:

Die­ses „Mac OS“ bewer­bene „Meis­ter­werk“ stammt im übri­gen aus dem Jahre 1998. Ob es dem Umsatz scha­dete muss noch durch empi­ri­sche Stu­dien bewie­sen werden.

Da hos­tet man bei 1&1 und gibt die Seite http://example.com/dontexist ein und lan­det dann auf einer Sedo Domain­par­king­seite. Sprich 1&1 ver­dient Geld mit frem­den Domains. Wer es nicht glaube sollte sich den ent­spre­chen­den Bei­trag bei Rechts­an­walt Stad­ler durch­le­sen wel­cher unter http://www.internet-law.de/2011/09/das-unseriose-geschaftsgebaren-der-11-internet-ag.html zu fin­den ist. Lesens­wert :)

Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/United_Internet