seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Jetzt haben es die Piraten geschafft. Knapp 9 % bei einer Landtagswahl sind nicht schlecht. Damit dürften in etwa 14 Piraten in das Parlament einziehen. Da kann man nun hoffen das die Piraten in Berlin etwas bewegen :) Viel Erfolg dabei :)

Wenn alles gut läuft ist auch die nächste Wahl schon in Sicht, voraussichtlich am 6. Mai in Schleswig-Holstein. Auch dort geht es wieder um die Wurst respektive den Landtag.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,786958,00.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Piraten-entern-das-Berliner-Abgeordnetenhaus-1345300.html
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2011–09/wahl-berlin-piraten
http://www.golem.de/1109/86523.html

Die Wahl in Mecklenburg Vorpommern ist vorbei. Über die Ergebnisse kann man sicherlich streiten, aber so wie es aussieht hat der Nichtwähler mal wieder gewonnen. Eine Wahlbeteiligung von unter 50 % (und das ist schon stark beschönigt) von 51,4 % (http://www.wahlrecht.de/news/2011/landtagswahl-mecklenburg-vorpommern-2011.htm) ist einfach nur eines: traurig.

Und warum bekommt die FTP FDP eigentlich einen Balken bei schwachen drei Prozent. Andere Parteien würden in diesem Fall auch keinen bekommen. Das wäre doch mal ein Spruch für Wahlplakate: Wir wollen unseren eignen Balken.

In diesem Sinne: Geht wählen, wenn die Wahl vor der Tür steht.

Die Piratenpartei erreichte bei der gestrigen Bundestagswahl 2,0 % bei 845.904 abgegebenen Zweitstimmen. Damit ist auf Platz sieben der Parteienlandschaft. Mittlerweile haben die Piraten über 9500 Mitglieder und es geht aufwärts. Die 10000er Grenze dürfte demnächst fallen :) Klarmachen zum ändern.

Im übrigen war das gestern das beste Ergebnis der Piratenpartei seit Kriegsende ;)

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.bundeswahlleiter.de/de/bundestagswahlen/BTW_BUND_09/ergebnisse/bundesergebnisse/index.html
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,651683,00.html