seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Bei Dia­spora han­delt es sich um ein dezen­tra­les sozia­les Netz­werk wel­ches in soge­nann­ten Pods orga­ni­siert ist. Jeder kann einen sol­chen Pod auf­set­zen. In die­sem Arti­kel soll es darum gehen einen sol­chen Pod auf einem Ubuntu 10.04 LTS (mini­mal) Ser­ver auf­zu­set­zen. Wich­tig an dem Pol­genen Skript ist, das die uni­verse Quel­len für Ubuntu frei­ge­schal­tet sind. Dazu muss es in der /etc/apt/sources.list so aus­se­hen:

deb http://archive.ubuntu.com/ubuntu lucid main
deb http://security.ubuntu.com/ubuntu lucid-security main

deb http://archive.ubuntu.com/ubuntu lucid uni­verse
deb http://security.ubuntu.com/ubuntu lucid-security universe

Anschlie­ßend wer­den die Quel­len mit­tels apt-get update aktua­li­siert. Das Skript stammt von der Seite http://www.h3manth.com/content/setup-diaspora-ubuntu und war auch schon in den offi­zi­el­len Quel­len von Dia­spora. Dort ist es aller­dings nicht mehr zu finden:

#!/bin/bash
# Aut­hor : hemanth.hm@gmail.com
# Site : www.h3manth.com
# This script helps to setup diaspora.

# Set exten­ted glob­bing
shopt –s extglob

# Check if the user has sudo pri­vil­a­ges
sudo –v >/dev/null 2>&1 ||
{ echo $(whoami) has no sudo pri­vi­le­ges ; exit 1; }

# Check if uni­ver­sal repo­sitory is enab­led
grep –i uni­verse /etc/apt/sources.list > /dev/null ||
{ echo „Please enable uni­verse repo­sitory“ ; exit 1 ; }

# Install build tools
echo „Instal­ling build tools..„
sudo apt-get –y –no-install-recommends install \
build-essential libxslt1.1 libxslt1-dev libxml2
echo „..Done instal­ling build tools“

# Install Ruby 1.8.7
echo „Instal­ling ruby-full Ruby 1.8.7..„
sudo apt-get –y –no-install-recommends install ruby-full
echo „..Done instal­ling Ruby“

# Install Rake
echo „Instal­ling rake..„
sudo apt-get –y –no-install-recommends install rake
echo „..Done instal­ling rake“

# Get the cur­rent release and install mon­godb
lsb=$(lsb_release –rs)
ver=${lsb//.+(0)/.}
repo=„deb http://downloads.mongodb.org/distros/ubuntu ${ver} 10gen„
echo „Set­ting up Mon­goDB..„
echo „.„
echo ${repo} | sudo tee –a /etc/apt/sources.list
echo „.„
echo „Fet­ching keys..„
sudo apt-key adv –key­ser­ver keyserver.ubuntu.com –recv 7F0CEB10
echo „.„
sudo apt-get update
echo „.„
sudo apt-get –y –no-install-recommends install mongodb-stable
echo „Done instal­ling monngodb-stable..“

# Install ima­ge­ma­gick
echo „Instal­ling ima­ge­ma­gick..„
sudo apt-get –y –no-install-recommends install ima­ge­ma­gick libmagick9-dev
echo „Instal­led imagemagick..“

# Install git-core
echo „Instal­ling git-core..„
sudo apt-get –y –no-install-recommends install git-core
echo „Instal­led git-core..“

# Set­ting up ruby gems
echo „Fet­ching and instal­ling ruby gems..„
(
echo „.„
cd /tmp
wget http://production.cf.rubygems.org/rubygems/rubygems-1.3.7.tgz
echo „.„
tar –xf rubygems-1.3.7.tgz
echo „.„
cd rubygems-1.3.7
echo „.„
sudo ruby setup.rb
echo „.„
sudo ln –s /usr/bin/gem1.8 /usr/bin/gem
echo „.„
)
echo „Done instal­ling the gems..“

# Install blun­der
echo „Instal­ling blun­der..„
sudo gem install bund­ler
echo „Instal­led blunder..“

# Take a clone of Dia­spora
(
echo „Clone dia­spora source..„
git clone http://github.com/diaspora/diaspora.git
echo „Clo­ned the source..„
# Install extra gems
cd dia­spora
echo „Instal­ling more gems..„
sudo bundle install
echo „Installed.“

# Install DB setup
echo „Seting up DB..„
rake db:seed:tom
echo „DB ready. Login -> tom and pass­word -> evank­orth.\
More details ./diaspora/db/seeds/tom.rb.“

# Run app­ser­ver
echo „Star­ting ser­ver„
bundle exec thin start
)

Nun kann man sich einen Account regis­trie­ren und Dia­spora tes­ten. Zu fin­den ist Dia­spora dabei unter Port 3000 z.B. http://example.com:3000. Hier­bei sollte man beach­ten das es sich wirk­lich nur um eine Test­um­ge­bung han­delt, wel­che nicht für den Pro­duk­tiv­ein­satz gedacht ist.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter:
http://diasporatest.com/index.php/Diaspora_on_Ubuntu
http://www.h3manth.com/content/setup-diaspora-ubuntu
https://github.com/diaspora/diaspora/wiki/Installing-and-Running-Diaspora
http://t3n.de/howto/social-network-software-diaspora-unter-ubuntu-installieren
http://www.circlingthesun.co.za/2010/09/18/installing-diaspora-preview-on-ubuntu-10–04/

Wer das Bedürf­nis hat sei­nen Face­book Account zu löschen, das ganze funk­tio­niert so: Im Menü unter Konto -> Hil­fe­be­reich -> Pro­fil -> Kon­to­ein­stel­lun­gen gelangt man zur Frage Ich möchte mein Konto dau­er­haft löschen. Dort klickt man drauf und drückt dann auf das Wört­chen hier, wor­auf­hin das Pass­wort abge­fragt wird und das Konto dann 14 Tage bis zur end­gül­ti­gen Löschung still­ge­legt wird.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Facebook

Ab dem heu­ti­gen Tagen ist Dia­spora (ein freies dezen­tra­les Sozial Net­work) ver­füg­bar. Aller­dings wird das dem nor­ma­len Nut­zer nichts nut­zen. Denn heute wurde „nur“ der Quell­text frei­ge­ge­ben. Die­ser ist im übri­gen unter http://github.com/diaspora/diaspora zu fin­den. Mit der ers­ten benutz­ba­ren Alpha­ver­sion rech­nen die Ent­wick­ler im Okto­ber 2010. Nun ist Dia­spora also ein Com­mu­ni­ty­pro­jekt. Las­sen wir uns über­ra­schen :)

PS: Wer es aus­pro­bie­ren möchte sollte http://openspora.com besu­chen :)

Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter:
http://www.joindiaspora.com/2010/09/15/developer-release.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Diaspora_%28Software%29
http://www.golem.de/1009/78014.html

Ges­tern fand ich auf Golem einen Arti­kel über Dia­spora. Dabei han­delt es sich um ein dezen­tra­les Social Net­work auf Open Source Basis. Wobei ich doch sofort an Hel­lo­World den­ken musste wel­ches ein ähn­li­ches Ziel hatte aber mitt­ler­weile wohl voll­kom­men im Sand ver­lau­fen ist.

Und so kann ich nur hof­fen das Dia­spora sich über das Pro­to­ty­pen­sta­dium hin­aus­ent­wi­ckelt und dann end­lich ein Social Net­work ver­füg­bar ist wel­ches dezen­tral ist und in wel­chem ich ent­schei­den kann wer wel­che Daten von mir erhält.