seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Das Jahr neigt sich dem Ende und auch bei Inver­tika gibt es wie­der neues zu ver­mel­den. Wer Inver­tika nicht kennt, dabei han­delt es sich um ein freies 2D-MMORPG wel­ches unter Linux und Win­dows läuft. In diese Update wurde eine Menge Tile­sets erwei­tert und ver­bes­sert. Das wirkte sich auch auf die Maps aus, so wur­den die Innen­räume von Nelaro größ­ten­teils gemappt und auch das Weg­sys­tem hat ein Update bekom­men. An wei­te­ren Sehens­wür­dig­kei­ten ist der Turm von Elys zu nen­nen der fer­tig­ge­stellt wurde.

Das Mingat­höh­len­sys­tem kann nun betre­ten wer­den und auch Liori sowie die Küste zum Bro­le­ri­meer wur­den stark über­ar­bei­tet. Dane­ben wur­den viele klei­nere und grö­ßere Feh­ler beho­ben wie z.B. in Lau­ria und Ombrod. Des­wei­te­ren wurde einige neue Nethek­säu­len hinzugefügt.


Auch neue Items sind in die­sem Update zu fin­den. Bei den NPCs wur­den dop­pelte Spri­tes berei­nigt und eine Menge neue NPCs hin­zu­ge­fügt. Im Wiki hat sich in die­ser Bezie­hung eini­ges getan, so soll­ten nun alle NPCs dort zu fin­den sein. Bei den Skrip­ten wur­den viele klei­nere und grö­ßere Feh­ler beho­ben, wie z.B. Kor­rek­tu­ren am MacGuf­fin Quest.

Bei den Tools gab es auch einige Ver­än­de­run­gen. So wurde der Inver­tika Edi­tor ein­ge­stampft und durch das ivk­tool ersetzt. Das ivk­tool ist dabei für die Kom­man­do­zeile gedacht, was auch die Nut­zung in auto­ma­ti­schen Pro­zes­sen erlaubt. Im Zuge die­ses Umstie­ges wur­den einige Ver­bes­se­run­gen vor­ge­nom­men, wel­che den Betrieb unter Linux stark ver­bes­sern. Dane­ben wur­den Feh­ler beim ren­dern der Welt­karte und der Mini­maps behoben.

Im Pro­jekt sel­ber gab es die­sen Monat einige Dis­kus­sion bezüg­lich Qua­li­täts­si­che­rung. Hier wird sich in nächs­ter Zeit sicher­lich eini­ges tun. Bei mana­serv haben wir wei­ter an der Imple­men­ta­tion von Angel­script gear­bei­tet unter ande­rem am Con­text Mana­ger. Wer jetzt neu­gie­rig gewor­den ist, der kann uns unter http://invertika.org besu­chen. Eine Über­sicht über die Welt gibt es dabei bei http://weltkarte.invertika.org/. Auch die Wiki ist sicher­lich interessant.

Einige Lan­des­par­la­mente haben ihn schon durch gewun­ken. Den Jugendmedienschutz-Staatsvertrag kurz JMStV. Das Pro­blem an die­sen, er stürzt viele Blog­ger in eine Bre­douille. Sie müs­sen Inhalte nach Alter­stu­fen kenn­zeich­nen oder Sen­de­zei­ten ein­füh­ren. Aus die­sem Grund sind auch schon einige Blogs dabei ihre Schlie­ßung vor­zu­be­rei­ten oder sind bereits dabei. Einige Beispiele:

- http://koehntopp.de/
http://www.vzlog.de/2010/11/in-eigener-sache-wir-schliesen-am-31-dezember-2010/
http://nextgennetworks.de/index.php?/archives/1060-Ob-ich-dicht-machen-sollte.html

Momen­tan gehen die Hoff­nun­gen nach NRW das dort die Grü­nen dage­gen stim­men, aber dort gab es fol­gen­des Zitat (über den Twit­ter­ac­count der Grü­nen in NRW):

Wir sind wei­ter­hin gegen den JMStV, die Frak­tion hat sich auf­grund par­la­men­ta­ri­scher Zwänge anders entschlossen.

Und ich dachte immer jeder Abge­ord­nete ist nur sei­nem Gewis­sen ver­pflich­tet. Nun gut haken wir die Grü­nen von unse­rem Wahl­zet­tel ab. Unwählbar.

In Frank­reich oder Grie­chen­land hät­ten die Bür­ger bei sol­chen Din­gen sicher­lich schon das Par­la­ment abge­fa­ckelt, aber der deut­sche Bür­ger lässt alles über sich erge­hen… Es wird Zeit das wir den ent­spre­chen­den Par­teien end­lich mal zei­gen das es so nicht wei­ter­geht und das Kreuz an einer ande­ren Stelle machen. Hof­fent­lich an der richtigen…

Update:
– Udo Vet­ter beru­higt etwas — http://www.lawblog.de/index.php/archives/2010/12/01/warum-blogger-gelassen-bleiben-konnen/
– Pan­tof­fel­punk bleibt — http://blog.pantoffelpunk.de/brechmittel/jmstv-am-arsc
– C Juris­ten — http://blog.beck.de/2010/11/30/jugendmedienstaatsvertrag-und-altersfreigabe-im-internet
RA Stad­ler infor­miert uns auch — http://www.internet-law.de/2010/12/mein-blog-bleibt-online.html
AK Vor­rat — http://www.pottblog.de/2010/12/02/warum-udo-vetter-und-robert-basic-sich-in-sachen-jugendmedienschutz-staatsvertrag-jmstv-und-die-auswirkungen-auf-blogs-irren/

Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter:
http://www.fsm.de/de/jmstv-2011
http://www.netzpolitik.org/tag/jmstv/
http://t3n.de/news/neuer-jmstv-286977/
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/33/33758/1.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Jugendmedienschutz-Staatsvertrag
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,732060,00.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Blog-macht-wegen-neuem-Jugendschutzgesetz-dicht-Updates-1144566.html

Und wie­der ist es Zeit für ein neues Update von Inver­tika. Für alle die Inver­tika nicht ken­nen, dabei han­delt es sich um ein freies Open Source MMORPG wel­ches unter GPL steht. Die offi­zi­elle Seite ist dabei unter http://invertika.org zu fin­den. Auch im Novem­ber wurde wie­der eini­ges getan.

So wur­den einige Orte über­ar­bei­tet, wie zum Bei­spiel die Lem­kir­che wel­che nun ein völ­lig neues Aus­se­hen besitzt. Auch gibt es neue NPCs z.B. in Oki­tas Haus. Dane­ben wur­den die NPCs umstruk­tu­riert so das nun jeder NPC in einer eige­nen Datei liegt, was die ganze Sache für die Ent­wick­ler über­sicht­li­cher macht. Auch gibt es nun end­lich gene­ri­sche Händ­ler wel­che dem Spie­ler belie­bige Items abkau­fen. Frü­her wur­den nur bestimmte Items akzep­tiert, was natür­lich ziem­lich unfle­xi­bel war.

Neue Ört­lich­kei­ten wie das Über­wa­chungs­zen­trum oder das Wüs­ten­la­ger gibt es nun auch zu bewun­dern. Einige andere Dinge kann man zu min­des­tens schon erah­nen wie z.B. die Zethek Uni­ver­si­tät. Wer jetzt neu­gie­rig ist der kann sich noch mehr Infor­ma­tio­nen im Inver­tika Wiki oder auf der Welt­karte holen. Viel Spaß :)

Seit ein paar Tagen ver­fügt die Inver­tika Welt­karte über ein neues Fea­ture, soge­nannte Fea­ture­maps. Das bedeu­tet das man nun nicht nur die Karte dar­stel­len kann son­dern auch andere Zusam­men­hänge wie z.B. die Mons­ter­ver­tei­lung. Aus­se­hen tut das ganze so:

Wer jetzt nichts mit Inver­tika anfan­gen kann, dabei han­delt es sich um ein freies Open Source MMORPG wel­ches unter http://invertika.org zu fin­den ist.