seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Bei LimeChat handelt es sich um ein freies IRC Chatprogramm für Mac OS X. Es ist dabei unter der GPL2 lizenziert. Der Quelltext ist auf GitHub zu finden. Bezogen werden kann es über den Appstore oder die offizielle Seite.

LimeChat
Preis: Kostenlos

Möchte man die Einstellungen von LimeChat auf einen anderen Rechner migirieren, so muss man die Datei:

~/Library/Preferences/net.limechat.LimeChat-AppStore.plist

sichern und auf den anderen Rechner in das gleiche Verzeichnis spielen. Wichtig ist dabei, das LimeChat nicht aktiv ist, wenn man die Datei überschreibt. Anschließend muss der Rechner neugestartet werden. Nach dem Neustart nutzt LimeChat die neuen Einstellungen. Versucht man das ganze ohne einen Neustart werden die kopierten Einstellungen wieder mit der Standardkonfiguration überschrieben.

CIA.VC ist tot. Lang lebe CIA.VC. So könnte man die aktuelle Lage zusammenfassen. Bei CIA.VC handelte es sich um einen Dienst welcher die Aktivität von Open Source Projekten anzeigte und auch IRC Bots anbot, welche z.B. bei jedem Commit eine Nachricht im IRC Channel des Projektes hinterließen, was recht hilfreich war. Wenn man nun die Seite aufruft wird man nun von einer Meldung überrascht.

Die aktuelle und vorerst letzte Meldung von CIA.VC

Augenscheinlich gab es ein Problem beim Internet Service Provider, welcher die CIA.VC Server betreute, so das diese komplett gelöscht wurden. Auch gibt es keine Backups so das der Service im Moment nicht wieder hergestellt werden kann.

Das „Atheme Team“ möchte sich dabei nicht mehr die Mühe machen das ganze wieder aufzubauen und hat das ganze an Ilkotech übergeben, in der Hoffnung das diese das ganze von Grund auf neu aufsetzen. Schauen wir was die Zukunft bringt, es wäre schade um diesen Dienst.

Seit einiger Zeit ist im Thunderbird eine Funktionalität eingebaut, welche Instant Messaging erlaubt. Ab Thunderbird 15 ist diese auch standardmäßig aktiviert. Wer nicht warten kann und es schon in der aktuellen Version ausprobieren will muss dazu einfach in den Einstellungen auf den Button „Konfiguration bearbeiten…“ klicken.

Der Weg zur erweiterten Konfiguration im Thunderbird

Dort sucht man dann dann nach dem String „mail.chat.enabled“ und setzt den entsprechenden Wert auf „true“. Anschließend ist noch ein Neustart der Anwendung notwendig und schon ist das neue Feature aktiv. Über das Menü bzw. auf einen Druck des Buttons Chat können nun neue Kontakte angelegt werden.

Einen neuen Kontakt anlegen

Im Moment lassen sich dabei Facebook, Google Talk, IRC und Twitter einrichten, wobei das ganze sicherlich mit der Zeit (Thunderbird 15) noch erweitert wird.

Weitere Informationen gibt es unter:
https://wiki.mozilla.org/Features/Thunderbird/Instant_messaging_in_Thunderbird

Auch im Mai hat sich bei Invertika wieder einiges getan. Für diejenigen welche Invertika nicht kennen, dabei handelt es sich um ein freies Open Source 2D-MMORPG. In diesem Update wurden viele Maps systematisch auf Fehler überprüft und diese korrigiert. Daneben erwarten den Spieler einige neue Quests, sowie neue NPCs wie z.B. in Quakari. Durch die Quests kommt der Spieler auch an einige neue Items welche ihn interessieren könnten.

Im Norden der aktuellen Weltkarte kann man den gewachsenen Irrwald bewundern, welcher bis zum nächsten Update sicherlich noch an Größe gewinnen wird. Lauria hat nun Innenräume, welche die Spieler besichtigen können und bald mit Leben erfüllt werden. Auf den Karten wurde das Wegesystem ausgebaut, so das der Spieler nun besser von A nach B findet. Desweiteren wurde auch das Theater weiter ausgebaut (und kann nun betreten werden) so das es bald seinen Betrieb aufnehmen wird.

In den Skripten wurden wieder einige Rechtschreibfehler sowie kleinere Ungereimtheiten bei einigen Quests behoben. Der Entwicklertisch hat auch einige neue Mitglieder was sich auch im Invertika Projekt niederschlägt :) Einige Orte sind nun mit Orteingangsschildern ausgestattet so das man weiß wo man sich aufhält.

Wer jetzt neugierig geworden ist kann das Invertika Projekt unter http://invertika.org oder im IRC Channel #invertika (im Freenode Netzwerk) besuchen.

Wenn man in seinem IRC Channel einen IRC Bot von CIA.vc (http://cia.vc) hat, so kann man dessen Commitmeldungen auch einfärben bzw. formatieren lassen. Dazu logt man sich mit seinem CIA.vc Account ein, geht auf den entsprechenden Bot und geht dort auf Advanced Filtering. Dort könnte man dann z.B. folgendes eintragen:

<match path="project"> invertika </match>
<formatter medium="irc">

 <filesWidthLimit>40</filesWidthLimit>
 <lineLimit>1</lineLimit>
 <wrapWidth>150</wrapWidth>
 <widthLimit>150</widthLimit>
 <crunchWhitespace/>

 <format appliesTo="CommitToIRC">
 <b>[<module/>]</b>
 <autoHide><b>[<branch/>]</b></autoHide>
 <color fg="orange"><author/></color>
 <b>*</b>
 <color fg="green"><files/></color>:
 <log/>
 </format>

</formatter>

Anschließend muss man noch den color filter in dem entsprechenden IRC Channel deaktivieren. Dies geschieht mittels:

/mode –c

Ist der Channel registriert und durch ChanServ geschützt so sieht das ganze so aus:

/msg ChanServ SET #invertika MLOCK –c

Und schon sind die Commitmeldungen farbig :)

Weitere Informationen gibt es unter:
http://cia.vc/doc/rulesets/
http://freenode.net/using_the_network.shtml
http://webtoman.com/opera/panel/ircdmodes.html

Wer auf der Suche nach Android im IRC der sollte sich im Freenode Netzwerk umschauen. Dort gibt es die offiziellen Channel #android und #android-dev. Wer einen deutschsprachigen Channel sucht der sollte #android-germany oder #android-de besuchen, wobei in den deutschsprachigen Channels noch nicht all zu viel los ist, aber das kann sich ja ändern :)

Wer unter Android ins IRC will der sollte FIRC ausprobieren (http://en.androidwiki.com/wiki/FIRC_chat).

Möchte man einen registrierten Channel löschen so muss man folgendes eingeben:

/msg ChanServ DROP #invertika 

Danach kommt folgende Meldung:

To avoid accidental use of this command, this operation has to be confirmed. Please confirm by replying with /msg ChanServ DROP #invertika 6cc998e4:35a03bd0 

Um den Channel nun endgültig zu löschen (genauer die Registrierung) kopiert man die Befehlszeile und übermittelt sie. Schon ist der Channel nicht mehr registriert.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://seeseekey.net/blog/236
http://seeseekey.net/blog/237

Nachdem ich mir meinen Nickname registriert hatte, wollte ich auch noch einen Channel für mein Invertika Projekt reservieren. Dieser Channel sollte den Namen #invertika bekommen. Channelnamen und Nicknames im IRC sind im übrings nicht case-sensitiv.

Um sich einen Channel zu registrieren muss der gewählte Nickname registriert sein. Nachdem das erledigt ist gibt man im IRC Client folgendes ein:

/msg chanserv register #invertika password
/msg chanserv set #invertika guard on

Der Channel ist nun registriert und mit dem ChanServ gegen Übernahmen geschützt. Wenn man nun als Founder den Channel betritt kann man sich mit

/msg ChanServ OP #invertika seeseekey

OP Rechte geben lassen.

Gestern habe ich mir im Freenode IRC meinen Nickname reserviert. Eigentlich eine einfach Sache, mit einer kleinen Klippe :) Um sich einen Nickname zu reservieren muss man in seinem IRC Client (sobald man mit Freenode verbunden ist) folgendes eingeben:

/msg nickserv register passwort email_adresse

Danach bekommt man eine Mail von Freenode in der beschrieben wird wie man sie verifiziert. Das ganze sieht dann so aus:

/msg NickServ VERIFY REGISTER seeseekey zttevvjrsgfgfg

Dies gibt man wieder im IRC Client ein und schon ist der Nickname reserviert. Eine Kleinigkeit ist dabei jedoch noch zu beachten. Als ich das ganze mit einer Freemailadresse probierte kam nie eine Mail von Freenode, bei meiner Domain eigenen Adresse hingegen war es kein Problem.