seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Die Homöo­pa­thie. Unend­li­che Ver­dün­nung in unend­li­chen Varia­tio­nen (so oder so ähn­lich hätte es Spock wahr­schein­lich gesagt). Wun­der­me­di­zin gegen alle erdenk­li­chen Lei­den und ziem­lich gefähr­li­cher Blöd­sinn. Unsere Kran­ken­kas­sen geben wohl jähr­lich 9 Mil­lio­nen Euro für Zucker­kü­gel­chen auch Glo­buli genannt aus. Nun gut soll doch jeder so viele Zucker­kü­gel­chen zu sich neh­men wie er möchte. Aber wenn dann Eltern auf die Idee kom­men ihre Kin­der eine rich­tige Behand­lung zu ver­weh­ren und sie statt­des­sen mit Zucker­kü­gel­chen füt­tern geht das zu weit.

Homöo­pa­thie sollte nicht von den Kran­ken­kas­sen bezahlt wer­den und Ärzte die so etwas ver­schrei­ben soll­ten sich nicht mehr so nen­nen dür­fen. Quack­sal­ber wäre doch ein schö­ner Name. Möchte sie Medi­zin oder darf es was homöo­pa­thi­sches sein?

Oder wie Sneet­witt­chen schrieb:

Glo­buli gegen Bla­sen­ent­zün­dung sind auch nicht das All­heil­mit­tel. Die Din­ger sau­gen ja kaum was auf.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hom%C3%B6opathie
http://www.heise.de/tp/artikel/34/34851/1.html