seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Der „Markt“ der Starter-Themes für WordPress ist relativ groß. Gemeint sind damit Themes, welche als Ausgangspunkt für neue Themes genutzt werden können. Diese Themes verfügen dann über die notwendigen Basisfunktionen um das Theme möglichst schnell an die eigenen Wünsche anzupassen.

underscores.me

Mit underscores.me gibt es einen Dienst welcher ein solches Starter-Theme erzeugt. Underscores wird dabei von Automatic, der Firma hinter WordPress unterstützt. Auf der Webseite erhält man nach der Eingabe des gewünschten Namens, eine ZIP-Datei in welcher sich das Theme befindet. Lizenziert ist das Underscores-Theme unter der GPL in der Version 2.

Gamification ist der Prozess Elemente aus Spielen in die reale Welt zu übertragen um einen zusätzlichen Anreiz zu schaffen. Mit HabitRPG kann man Gamification in sein eigenes Leben integrieren. Es handelt sich dabei um ein gewohnheitsbildendes System, welches viele Anleihen aus Rollenspielen in das reale Leben übernimmt.

HabitRPG auf den unterschiedlichen Geräten

Neben der Webseite gibt es auch entsprechende Apps für Android und iOS, welche HabitRPG vom Smartphone aus nutzbar machen.

HabitRPG
Preis: Kostenlos
HabitRPG
Preis: Kostenlos

HabitRPG ist freie Software. Der Quelltext kann über GitHub bezogen werden. Lizenziert ist der Quelltext unter der GPL3, die Inhalte hingegen unter der Creative Commons Lizenz CC-BY-SA 3.0 und CC-BY-NC-SA 3.0. Die offizielle Seite des Projektes ist unter habitrpg.com zu finden.

Mittels Sideloading kann man unter auch Emulatoren auf den Fire TV von Amazon bringen. Für die Emulation eines Nintendo 64 eignet sich der Emulator Mupen64Plus AE, bei welchem es sich um freie Software (unter GPL lizenziert) handelt. Allerdings gibt es mit diesem Emulator auf dem Fire TV ein Problem. Da der Fire TV keinen Möglichkeit für Toucheingaben bietet, kann man die Controller nicht konfigurieren.

Die Einstellungen für die Controller-Konfiguration

Abhilfe schafft hier ein Blick in die Einstellungen. In den erweiterten Einstellungen findet sich der Punkt Erreichbarkeit. Wenn man diese Option auf Großbildschirm-Modus stellt, ist der bzw. die Controller auf dem Fire TV konfigurierbar.

Bei dem Fire TV von Amazon handelt es sich um eine kleine aber leistungsstarke Set-Top-Box auf Android-Basis. Neben den gebotenen Funktionalitäten, ist es möglich den Funktionsumfang mit Hilfe von Apps zu erweitern. Neben dem Amazon eigenen Appstore, kann man auch externe Apps einspielen. Dieser Prozess nennt sich dabei Sideloading.

Die Entwickleroptionen im Fire TV

Damit das ganze funktioniert müssen im ersten Schritt zwei Einstellungen auf dem Fire TV geändert werden. Dazu muss in den Einstellungen unter System -> Entwickleroptionen, der Punkt ADB-Debugging und Apps unbekannter Herkunft aktiviert werden. Nun kann man die Dateien mittels adb (enthalten im Android SDK) auf den Fire TV übertragen:

adb kill-server
adb start-server
adb connect 192.168.1.127
adb install test.apk

Einfacher funktioniert das ganze allerdings mit dem Tool adbFire, welches unter jocala.com/adbfire.html bezogen werden kann. Lizenziert ist adbFire unter GPL in der Version 3 und damit freie Software. Der Quelltext ist auf GitHub zu finden.

adbFire in der Mac OS X Version

Um mittels adbFire eine APK-Datei zu installieren, muss im ersten Schritt die IP-Adresse des Fire TV eingetragen werden. Danach muss der Connect–Button betätigt werden. Nun kann mittels Install APK eine APK-Datei ausgewählt werden und auf dem Fire TV installiert werden. Gestartet werden kann die App dabei nicht über das normale Menü, sondern nur aus der vollständigen Appliste unter Einstellungen -> Anwendungen -> Alle installierten Apps verwalten. Wenn man den ES File Explorer installiert kann man zukünftig auch APKs ohne zusätzliche Tools auf dem Fire TV installieren. Mit diesem Dateimanager ist es unter anderem möglich neue APK-Dateien aus der Dropbox zu laden.

Beginnend mit dem Jahre 2003 wurde an der Universität Lausanne in der Schweiz eine Software für interaktive Whiteboards entwickelt und eingesetzt. Diese Software trug dabei den Namen Uniboard. Auf Betreiben der gemeinnützigen Interessenvereinigung für Digitale Bildung in Afrika wurden alle Rechte dieser Software von der französischen Regierung gekauft.

open-sankore.org

Seitdem wird die Software unter dem Namen Open-Sankoré weiterentwickelt. Es handelt sich dabei um die erste freie Software für interaktive Whiteboards. Technisch basiert die Software dabei auf C++, QT und HTML5 und ist unter der GPL in der Version 3 lizenziert. Open-Sankoré ist für Linux, Mac OS X und Windows verfügbar. Bezogen werden kann die Software auf der offiziellen Seite unter open-sankore.org.

Musik per Algorithmus zu erzeugen klingt im ersten Moment abwegig, allerdings gibt es einige Personen und Projekte welche sich genau damit beschäftigen. Eines dieser Projekte ist dabei SoundHelix. Bei dieser in Java geschriebenen Anwendung handelt es sich um ein System mit welchem Musik algorithmisch erzeugt werden kann. Die erzeugte Musikstücke klingen dabei durchaus angenehm. Konfiguriert wird das System und deren Musik über eine XML-Datei.

soundhelix.com

Lizenziert ist SoundHelix unter der GPL und damit freie Software. Der Quelltext kann auf SourceForge bezogen werden. Zu finden ist das Projekt auf der offiziellen Seite unter soundhelix.com. Es ist dabei unter Linux, Mac OS X und Windows lauffähig.

Manchmal ist es nötig unter WordPress bestimmte Dinge in der gesamten Datenbasis zu ändern. Hierbei kann es sich um eine geänderte URL, einen geänderten Projektnamen oder ähnliches handeln. Natürlich macht es nun kein Spaß alle Seiten und Beiträge zu durchsuchen. Bei größeren Blogs und Webseiten können durchaus einige tausend Beiträge vorhanden sein.

Ein Teil der Nutzeroberfläche von Search and Replace

Hier steht das Plugin Search and Replace hilfreich zur Seite. Mit Hilfe dieses Plugins ist es möglich bestimmte Ausdrücke systemweit zu ersetzen. Natürlich sollte man bei so einem mächtigen Tool vorsichtig sein und es nur nach einem Backup der WordPress-Datenbank nutzen. Bezogen werden kann das Plugin direkt über die Pluginverwaltung sowie über das Plugin Repository. Lizenziert ist Search and Replace unter der GPL und damit freie Software.

Der Veröffentlichen-Button im WordPress-Editor ist groß und auffällig gestaltet. Manchmal führt dies dazu, das man den Button drückt obwohl der Artikel noch nicht veröffentlicht werden soll. Falls dies öfter geschieht, kann das Problem mit dem Plugin Publish Confirm aus der Welt geschafft werden.

Publish Confirm in Aktion

Publish Confirm schaltet vor die Veröffentlichung noch einen Dialog, der beim Nutzer fragt ob diese Aktion wirklich beabsichtigt war. Das Plugin kann direkt über die WordPress Plugin Verwaltung installiert werden oder über das WordPress Plugin Repository bezogen werden. Der unter der GPL lizenzierte Quelltext ist auf GitHub zu finden.

Wenn man seine eigene WordPress Installation betreibt, kann es unter Umständen passieren, das man Dienste von Google benutzt. Grund hierfür kann unter anderem die Nutzung von Webfonts sein. Viele Themes verweisen bei Webfonts gerne auf den Google Dienst Google Fonts, anstatt die Fontdatei in das Theme zu integrieren.

Das Plugin im WordPress Plugin Repository

Mit dem WordPress Plugin Disable Google Fonts, kann man dieses Problem beseitigen. Das Plugin deaktiviert das Laden von Fonts über Google Fonts. Der Quelltext des Plugins ist auf GitHub zu finden. Das Plugin selbst kann direkt über WordPress oder über das WordPress Plugin Repository bezogen werden.

Wenn man eine Menge Rechner mit einem Linux bespielen möchte, so kann das je nach Distribution eine Menge Zeit in Anspruch nehmen. Einfacher wird es mit der freien Software Fully Automatic Installation kurz FAI. Das Projekt entstand, als der Autor von FAI, einen Linux-Cluster mit einem Server und 16 Rechnern im Jahre 1999 installieren musste. Da er automatische Installationen unter Solaris gewöhnt war, wollte er ein ähnliches System für Linux.

Eine vollautomatische Installation in Aktion

Mit Hilfe von FAI ist es möglich hunderte Server in wenigen Minuten zu installieren. Das verringert die Fehler, welche bei der Installation gemacht werden können, da jede Installation nach dem gleichen Prozess und vollautomatisch abläuft. Seit kurzen unterstützt FAI dabei auch das neue Dateisystem btrfs. Zu finden ist FAI unter fai-project.org. Lizenziert ist die Software unter der GPL in der Version 2 — der Quelltext ist auf GitHub zu finden.