seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Die Wiimote mit einem Galaxy Tab zu verbinden sollte eigentlich nicht so schwer sein. Das Bluetoothsetup öffnen und das Pairing anwerfen. Das Tab möchte dann allerdings eine PIN, das Problem ist das die Wiimote keine PIN hat. So schlägt das Pairing fehl. Auch andere Anwendungen welche die Wiimote direkt einbinden funktionieren auf den Galaxy Tab nicht. Dies liegt wohl an dem Bluetoothstack auf dem Gerät. Mit einem CyanogenMod 7 auf dem Gerät funktioniert es problemlos. Da kann man nur hoffen das Samsung dies beim nächsten Update nachbessert…

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.golem.de/1108/85586.html
http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=852336

Um das Milestone zu rooten muss sich im ersten Schritt die Software linux flasher (http://blog.opticaldelusion.org/search/label/sbf_flash oder hier) heruntergeladen werden. Unter Windows wäre das RSD Lite Tool nötig auf welches hier allerdings nicht weiter eingegangen wird. Nun muss noch ein verwundbares Recovery System heruntergeladen werden, welches hier bezogen werden kann.

Um das Recovery zu flashen muss das Milestone im Bootloader Modus gestartet werden (Volume Up + Camera + Power) und dann per Micro USB Kabel angeschlossen werden und folgendes in der Kommandozeile eingegeben werden:

sudo ./sbf_flash.sh vulnerable_recovery_only_RAMDLD90_78.sbf

Nachdem dies geschafft ist und das Telefon wieder hochfährt kann das androidiani-openrecovery aufgespielt werden. Dieses wird dazu von der offiziellen Seite unter http://code.google.com/p/androidiani-openrecovery/ heruntergeladen und entpackt wird. Die update.zip sowie der OpenRecovery Ordner werden dabei auf die SD Karte des Milestones kopiert.

Nun lädt man CyanogenMod 7 sowie die Google Apps unter http://android.doshaska.net/cm7 (relativ weit unten auf der Seite) herunter. Die beiden ZIP Dateien werden dann auf der SD Karte in das Verzeichnis OpenRecovery/updates/ gelegt.

Anschließend wird das Telefon ausgeschaltet und im Recovery Modus (Power + Camera bzw. Power + X drücken bis ein Warndreieck zu sehen ist) wieder neugestartet. Sobald der Recovery Modus gestartet ist drückt man Volume Up + Camera und wählt dann mit dem D-Pad apply sdcard:update.zip aus.

Nun ist man im OpenRecovery und wählt dort Wipe Dalivik Cache, Wipe Data / Factory Rest und Wipe Cache Partiton aus und geht danach Apply Update und wählt anschließend erst die Cyanogen 7 Zip Datei und dann die Google Apps Zip Datei aus. Nachdem beide Datein geflasht wurden, sollte das Telefon neu gestartet werden.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://android.doshaska.net/cm7
http://code.google.com/p/cyanogenmod4milestone/
https://www.droid-developers.org/wiki/CyanogenMod_4_Milestone_FAQ
http://danfuh.de/blog/root-fur-das-motorola-milestone-%E2%80%93-rooten/25.01.2010

Bei CyanogenMod 7 gibt es auf dem HTC Desire das Problem das größere Apps (Google Maps, Angry Birds, etc.) nicht heruntergeladen werden können. Der Download wird kurz angezeigt und danach gleich wieder beendet. Der Grund des Problems ist das Android zum Download einen Cache benutzt, dieser beträgt beim HTC Desire im Normalfall 40 MB wovon 35 MB für den Dalvik Cache belegt sind. Das bedeutet das Apps größer 5 MB nicht heruntergeladen werden können.

Bei mir bestand die Lösung des Problems darin das ich das HBOOT Image neu flashte (da ich bereits AlphaRev sprich ein S-OFF HBOOT habe geht das problemlos über fastboot) und somit die Partitionierung änderte. Dazu lädt man sich das passende Image von http://alpharev.nl/ herunter (in meinem Fall das Bravo N1Table, da es am meisten Cache hat) und überprüft mittels md5sum ob die Checksumme korrekt ist.

Nun wird auf dem Androidgerät das Recovery Image gestartet und ein Nandroid Backup gemacht. Danach wird das Gerät im fastboot Modus (Zurück + Power) gestartet und per USB an den Rechner angeschlossen. Dort gibt man dann folgendes ein:

sudo ./fastboot flash hboot bravo_alphaspl-n1table.img
sudo ./fastboot reboot-bootloader
sudo ./fastboot erase cache

Danach wird wieder in das Recovery gestartet und dort mittels Nandroid alles wieder hergestellt. Anschließend kann das Gerät neu gestartet werden.

CyanogenMod für das Galaxy Tab wäre doch ein schöner Traum. Und mittlerweile werden die ersten Schritte dazu getan. Im XDA Developer Forum (http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=931857) gibt es dazu eine erste Betaversion. Allerdings handelt es sich dabei noch nicht um ein offizielles CyynogenMod, zu mindestens war in der Wiki des Projektes nichts darüber zu finden. Hoffen wir einfach das es bis zur Vorstellung von CyanogenMod 7 offiziell ist :)

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.cyanogenmod.com/
https://github.com/cmsgs
http://www.thegalaxytab.com/2011/02/06/cyanogenmod-7-beta-arrives-on-the-samsung-galaxy-tab/

Mit CyanogenMod (die älteren Versionen < 6, für die neueren wird dies nicht mehr unterstützt) ist es möglich zur Speichererweiterung Teile des Systemes auf die SD karte zu packen. Dazu muss eine ext Partion vorhanden sein. Diese kann man leicht mittels der App ROM Manager erstellen. Dazu installiert man diesen (wobei er bei CyanogenMod bereits vorhanden ist) und geht im Menü auf den Punkt SD Karte partionieren. Dort wählt man 512 MB für die Partion aus sowie eine Swapgröße von 0 MB.

Nach einer Sicherheitsabfrage startet der ROM Manager in das ClockwordMod Recovery um die Partionierung vorzunehmen. Sollte dort folgende Meldung stehen:

ClockworkMod Recovery v2.5.0.7
Finding update package
Finding update package
update package…
E:failed to seek in /cache/update.zip (Invalid argument)
I:verify_file returned 1
E:signature verification failed
Installation aborted.

so hilft es unter Advanced den Punkt Reboot Recovery auszuwählen. Danach partioniert er die Karte beim Neustart des Recoveries. Anschließend kann das App2SD Feature im CyanogenMod aktiviert werden.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://wiki.cyanogenmod.com/index.php?title=Apps2SD

Seit dem Flash der neusten Version von CyanogenMod auf mein HTC Desire, gibt es mit selbigen ein kleines Problem namens Tearing. Beim scrollen scrollt die linke Hälfte des Bildschirmes schneller als die rechte was zu einem Versatz führt. Also prinzipiell nichts wildes aber natürlich unschön. Im Forum von CyanogenMod haben einige dieses Problem durch einen anderen Kernel lösen können, was aber nicht wirklich eine Lösung ist wenn man den CyanogenMod eigenen Kernel benutzen möchte. Hier hilft es wohl nur abwarten bis der Fehler in einem der nächsten Nightly Builds behoben ist :)

Weitere Informationen gibt es unter:
http://forum.cyanogenmod.com/topic/10849-61rc2-left-quarter-of-screen-scrolling-slower/

CyanogenMod ist an sich ein wirklich schönes Mod für Android. Nur leider werden einige Anwendungen mitgeliefert die ich nicht wirklich benötige z.B. der Twitterclient. Glücklicherweise kann man diese Anwendungen problemlos entfernen. Dazu gehen wir in das Android SDK in den Ordner tools und öffnen dort eine Konsole in die wir folgendes eingeben:

./adb remount
./adb shell

rm –f /system/app/com.amazon.mp3.apk
pm uninstall com.amazon.mp3

rm –f /system/app/Twitter.apk
pm uninstall com.twitter.android

reboot

Nach dem Reboot sollten die entsprechenden Anwendungen verschwunden sein. Es sei denn es handelt sich um ein EVO oder Desire Gerät. Hier funktioniert das nicht, da die System Partion blockiert ist solange Android läuft. Hier muss das ganze über das Recovery gemacht werden. Wobei es beim Recovery das Problem gibt das es das pm Kommando nicht vorhanden ist. Dort fehlt mir noch die richtige Lösung. Eine einfache Methode zum entfernen von „Stock Apps“ auf Geräten bei denen das Systemverzeichnis während der Laufzeit nicht geschützt ist, ist Titanium Backup. Dieser kann mittels Rootrechten auch Systemapps entfernen.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://wiki.cyanogenmod.com/index.php?title=Barebones

Seit der CyanogenMod Version 6 wird auch endlich das neue HTC Desire unterstützt und kann somit auf diesem installiert werden. So wird man dann auch die Sense Oberfläche und einige andere Anwendungen los. Im ersten Schritt besucht man dazu die Webseite http://unrevoked.com/ wählt das passende Modell und lädt die Software herunter. Die Software gibt es dabei für Windows, Mac und Linux. In dieser Anleitung wird von der Linuxversion ausgegangen.

Die Software dient dazu ein Custom Recovery Image auf das Gerät zu flashen und das Gerät zu rooten. An dieser Stelle sei erwähnt das man sich mit dieser Anleitung auch das Gerät kaputt machen kann, wenn man etwas falsch macht. Also aufpassen ;) Das heruntergeladene tar.gz Archiv sollte entpackt werden und anschließend das Desire mit dem Computer verbunden werden. Auf dem Desire sollte in den Einstellungen unter Anwendungen -> Entwicklung der USB Debugging Modus aktiviert werden. Dann kann die Software mit root Rechten gestartet werden. Die Software fängt nun mit dem Flash Prozess an und benötigt hierbei einige Minuten. In dieser Zeit sollte nichts am Gerät und am Rechner gemacht werden. Sobald die Software fertig ist steht in der Anwendung Done!.

Die Software sollte das Desire in den Recoverymodus gestartet sein. Wenn der Bildschirm dunkel bleibt, ist höchstwahrscheinlich ein SLCD Display in dem Gerät verbaut. Denn dafür sind in der aktuellen Recovery Version keine Treiber enthalten. Dann startet man Unrevoked und geht im Menü auf Custom Recovery und wählt dazu dieses hier und steckt dann das Gerät per USB an den Rechner. In diesem Recovery Image sind die Treiber für Super LCD Bildschirme enthalten. Es liegt also auch nicht an der HBOOT 0.83 (das dürfte einige Leute sehr beruhigen) ;)

Im nächsten Schritt muss der neuste Radio (5.09.00.08) heruntergeladen und installiert werden. Nachdem wir die Datei heruntergeladen haben benennen wir sie in update.zip um und packen sie auf die SD Karte ins das Wurzelverzeichnis. Im ausgeschalteten Zustand drücken wir dann die Volume Down Taste und anschließend den Powerknopf. Damit starten wir in den Bootloadermodus. In diesem Modus können wir mit Hilfe der Lautstärketasten navigieren. Wir wählen dort Recovery aus und bestätigen mit der Powertaste. Das Gerät bootet dann in den Recovery Modus. Dort wählen wir Install zip from sdcard und wählen die update.zip aus und flashen sie. Danach starten wir das Gerät neu. Die Baseband Version des Gerätes sollte dann 5.09.00.08. sein.

Nun müssen wir nur noch CyanogenMod 6 installieren. Der einfachste Weg dazu ist die Anwendung ROM Manager welche wir aus dem Market (die freie Version reicht völlig) beziehen. Dort wählen wir dann CyanogenMod 6.0.0-RC1 aus und installieren es. Angemerkt sei das es mit dem RC1 auch ein kleines Problem gibt, er hat keine Treiber für Super LCD Bildschirme dabei, sprich der Schirm bleibt schwarz…

Update: Mit dem neusten Nightly Build (http://mirror.kanged.net/cm/nightly/bravo/) funktioniert das ganze dann auch auf SLCD Geräten :)

Weitere Informationen gibt es unter:
http://wiki.cyanogenmod.com/index.php?title=Full_Update_Guide_-_HTC_Desire
http://unrevoked.com/rootwiki/doku.php/public/unrevoked2http://unrevoked.com/rootwiki/doku.php/public/unrevoked2
http://forum.xda-developers.com/showthread.php?p=7562718