seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Die Wiimote mit einem Galaxy Tab zu ver­bin­den sollte eigent­lich nicht so schwer sein. Das Blue­tooth­se­tup öff­nen und das Pai­ring anwer­fen. Das Tab möchte dann aller­dings eine PIN, das Pro­blem ist das die Wiimote keine PIN hat. So schlägt das Pai­ring fehl. Auch andere Anwen­dun­gen wel­che die Wiimote direkt ein­bin­den funk­tio­nie­ren auf den Galaxy Tab nicht. Dies liegt wohl an dem Blue­tooth­stack auf dem Gerät. Mit einem Cya­no­gen­Mod 7 auf dem Gerät funk­tio­niert es pro­blem­los. Da kann man nur hof­fen das Samsung dies beim nächs­ten Update nachbessert…

Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter:
http://www.golem.de/1108/85586.html
http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=852336

Um das Miles­tone zu roo­ten muss sich im ers­ten Schritt die Soft­ware linux flas­her (http://blog.opticaldelusion.org/search/label/sbf_flash oder hier) her­un­ter­ge­la­den wer­den. Unter Win­dows wäre das RSD Lite Tool nötig auf wel­ches hier aller­dings nicht wei­ter ein­ge­gan­gen wird. Nun muss noch ein ver­wund­ba­res Reco­very Sys­tem her­un­ter­ge­la­den wer­den, wel­ches hier bezo­gen wer­den kann.

Um das Reco­very zu flas­hen muss das Miles­tone im Boot­loa­der Modus gestar­tet wer­den (Volume Up + Camera + Power) und dann per Micro USB Kabel ange­schlos­sen wer­den und fol­gen­des in der Kom­man­do­zeile ein­ge­ge­ben werden:

sudo ./sbf_flash.sh vulnerable_recovery_only_RAMDLD90_78.sbf

Nach­dem dies geschafft ist und das Tele­fon wie­der hoch­fährt kann das androidiani-openrecovery auf­ge­spielt wer­den. Die­ses wird dazu von der offi­zi­el­len Seite unter http://code.google.com/p/androidiani-openrecovery/ her­un­ter­ge­la­den und ent­packt wird. Die update.zip sowie der Open­Re­co­very Ord­ner wer­den dabei auf die SD Karte des Miles­to­nes kopiert.

Nun lädt man Cya­no­gen­Mod 7 sowie die Google Apps unter http://android.doshaska.net/cm7 (rela­tiv weit unten auf der Seite) her­un­ter. Die bei­den ZIP Dateien wer­den dann auf der SD Karte in das Ver­zeich­nis OpenRecovery/updates/ gelegt.

Anschlie­ßend wird das Tele­fon aus­ge­schal­tet und im Reco­very Modus (Power + Camera bzw. Power + X drü­cken bis ein Warn­drei­eck zu sehen ist) wie­der neu­ge­star­tet. Sobald der Reco­very Modus gestar­tet ist drückt man Volume Up + Camera und wählt dann mit dem D-Pad apply sdcard:update.zip aus.

Nun ist man im Open­Re­co­very und wählt dort Wipe Dali­vik Cache, Wipe Data / Fac­tory Rest und Wipe Cache Par­ti­ton aus und geht danach Apply Update und wählt anschlie­ßend erst die Cya­no­gen 7 Zip Datei und dann die Google Apps Zip Datei aus. Nach­dem beide Datein geflasht wur­den, sollte das Tele­fon neu gestar­tet werden.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter:
http://android.doshaska.net/cm7
http://code.google.com/p/cyanogenmod4milestone/
https://www.droid-developers.org/wiki/CyanogenMod_4_Milestone_FAQ
http://danfuh.de/blog/root-fur-das-motorola-milestone-%E2%80%93-rooten/25.01.2010

Bei Cya­no­gen­Mod 7 gibt es auf dem HTC Desire das Pro­blem das grö­ßere Apps (Google Maps, Angry Birds, etc.) nicht her­un­ter­ge­la­den wer­den kön­nen. Der Down­load wird kurz ange­zeigt und danach gleich wie­der been­det. Der Grund des Pro­blems ist das Android zum Down­load einen Cache benutzt, die­ser beträgt beim HTC Desire im Nor­mal­fall 40 MB wovon 35 MB für den Dal­vik Cache belegt sind. Das bedeu­tet das Apps grö­ßer 5 MB nicht her­un­ter­ge­la­den wer­den können.

Bei mir bestand die Lösung des Pro­blems darin das ich das HBOOT Image neu flashte (da ich bereits Alpha­Rev sprich ein S-OFF HBOOT habe geht das pro­blem­los über fast­boot) und somit die Par­ti­tio­nie­rung änderte. Dazu lädt man sich das pas­sende Image von http://alpharev.nl/ her­un­ter (in mei­nem Fall das Bravo N1Table, da es am meis­ten Cache hat) und über­prüft mit­tels md5sum ob die Check­summe kor­rekt ist.

Nun wird auf dem Andro­id­ge­rät das Reco­very Image gestar­tet und ein Nan­droid Backup gemacht. Danach wird das Gerät im fast­boot Modus (Zurück + Power) gestar­tet und per USB an den Rech­ner ange­schlos­sen. Dort gibt man dann fol­gen­des ein:

sudo ./fastboot flash hboot bravo_alphaspl-n1table.img
sudo ./fastboot reboot-bootloader
sudo ./fastboot erase cache

Danach wird wie­der in das Reco­very gestar­tet und dort mit­tels Nan­droid alles wie­der her­ge­stellt. Anschlie­ßend kann das Gerät neu gestar­tet werden.

Cya­no­gen­Mod für das Galaxy Tab wäre doch ein schö­ner Traum. Und mitt­ler­weile wer­den die ers­ten Schritte dazu getan. Im XDA Deve­l­oper Forum (http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=931857) gibt es dazu eine erste Beta­ver­sion. Aller­dings han­delt es sich dabei noch nicht um ein offi­zi­el­les Cyyno­gen­Mod, zu min­des­tens war in der Wiki des Pro­jek­tes nichts dar­über zu fin­den. Hof­fen wir ein­fach das es bis zur Vor­stel­lung von Cya­no­gen­Mod 7 offi­zi­ell ist :)

Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter:
http://www.cyanogenmod.com/
https://github.com/cmsgs
http://www.thegalaxytab.com/2011/02/06/cyanogenmod-7-beta-arrives-on-the-samsung-galaxy-tab/

Mit Cya­no­gen­Mod (die älte­ren Ver­sio­nen < 6, für die neue­ren wird dies nicht mehr unter­stützt) ist es mög­lich zur Spei­cher­er­wei­te­rung Teile des Sys­te­mes auf die SD karte zu packen. Dazu muss eine ext Par­tion vor­han­den sein. Diese kann man leicht mit­tels der App ROM Mana­ger erstel­len. Dazu instal­liert man die­sen (wobei er bei Cya­no­gen­Mod bereits vor­han­den ist) und geht im Menü auf den Punkt SD Karte par­tio­nie­ren. Dort wählt man 512 MB für die Par­tion aus sowie eine Swap­größe von 0 MB.

Nach einer Sicher­heits­ab­frage star­tet der ROM Mana­ger in das Clock­word­Mod Reco­very um die Par­tio­nie­rung vor­zu­neh­men. Sollte dort fol­gende Mel­dung ste­hen:

Clock­work­Mod Reco­very v2.5.0.7
Fin­ding update package
Fin­ding update package
update package…
E:failed to seek in /cache/update.zip (Inva­lid argu­ment)
I:verify_file retur­ned 1
E:signature veri­fi­ca­tion fai­led
Instal­la­tion aborted.

so hilft es unter Advan­ced den Punkt Reboot Reco­very aus­zu­wäh­len. Danach par­tio­niert er die Karte beim Neu­start des Reco­ve­ries. Anschlie­ßend kann das App2SD Fea­ture im Cya­no­gen­Mod akti­viert werden.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter:
http://wiki.cyanogenmod.com/index.php?title=Apps2SD

Seit dem Flash der neus­ten Ver­sion von Cya­no­gen­Mod auf mein HTC Desire, gibt es mit sel­bi­gen ein klei­nes Pro­blem namens Tearing. Beim scrol­len scrollt die linke Hälfte des Bild­schir­mes schnel­ler als die rechte was zu einem Ver­satz führt. Also prin­zi­pi­ell nichts wil­des aber natür­lich unschön. Im Forum von Cya­no­gen­Mod haben einige die­ses Pro­blem durch einen ande­ren Ker­nel lösen kön­nen, was aber nicht wirk­lich eine Lösung ist wenn man den Cya­no­gen­Mod eige­nen Ker­nel benut­zen möchte. Hier hilft es wohl nur abwar­ten bis der Feh­ler in einem der nächs­ten Nightly Builds beho­ben ist :)

Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter:
http://forum.cyanogenmod.com/topic/10849-61rc2-left-quarter-of-screen-scrolling-slower/

Cya­no­gen­Mod ist an sich ein wirk­lich schö­nes Mod für Android. Nur lei­der wer­den einige Anwen­dun­gen mit­ge­lie­fert die ich nicht wirk­lich benö­tige z.B. der Twit­ter­cli­ent. Glück­li­cher­weise kann man diese Anwen­dun­gen pro­blem­los ent­fer­nen. Dazu gehen wir in das Android SDK in den Ord­ner tools und öff­nen dort eine Kon­sole in die wir fol­gen­des ein­ge­ben:

./adb remount
./adb shell

rm –f /system/app/com.amazon.mp3.apk
pm unin­stall com.amazon.mp3

rm –f /system/app/Twitter.apk
pm unin­stall com.twitter.android

reboot

Nach dem Reboot soll­ten die ent­spre­chen­den Anwen­dun­gen ver­schwun­den sein. Es sei denn es han­delt sich um ein EVO oder Desire Gerät. Hier funk­tio­niert das nicht, da die Sys­tem Par­tion blo­ckiert ist solange Android läuft. Hier muss das ganze über das Reco­very gemacht wer­den. Wobei es beim Reco­very das Pro­blem gibt das es das pm Kom­mando nicht vor­han­den ist. Dort fehlt mir noch die rich­tige Lösung. Eine ein­fa­che Methode zum ent­fer­nen von „Stock Apps“ auf Gerä­ten bei denen das Sys­tem­ver­zeich­nis wäh­rend der Lauf­zeit nicht geschützt ist, ist Tita­nium Backup. Die­ser kann mit­tels Root­rech­ten auch Sys­te­mapps entfernen.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter:
http://wiki.cyanogenmod.com/index.php?title=Barebones

Seit der Cya­no­gen­Mod Ver­sion 6 wird auch end­lich das neue HTC Desire unter­stützt und kann somit auf die­sem instal­liert wer­den. So wird man dann auch die Sense Ober­flä­che und einige andere Anwen­dun­gen los. Im ers­ten Schritt besucht man dazu die Web­seite http://unrevoked.com/ wählt das pas­sende Modell und lädt die Soft­ware her­un­ter. Die Soft­ware gibt es dabei für Win­dows, Mac und Linux. In die­ser Anlei­tung wird von der Linu­xver­sion ausgegangen.

Die Soft­ware dient dazu ein Custom Reco­very Image auf das Gerät zu flas­hen und das Gerät zu roo­ten. An die­ser Stelle sei erwähnt das man sich mit die­ser Anlei­tung auch das Gerät kaputt machen kann, wenn man etwas falsch macht. Also auf­pas­sen ;) Das her­un­ter­ge­la­dene tar.gz Archiv sollte ent­packt wer­den und anschlie­ßend das Desire mit dem Com­pu­ter ver­bun­den wer­den. Auf dem Desire sollte in den Ein­stel­lun­gen unter Anwen­dun­gen -> Ent­wick­lung der USB Debug­ging Modus akti­viert wer­den. Dann kann die Soft­ware mit root Rech­ten gestar­tet wer­den. Die Soft­ware fängt nun mit dem Flash Pro­zess an und benö­tigt hier­bei einige Minu­ten. In die­ser Zeit sollte nichts am Gerät und am Rech­ner gemacht wer­den. Sobald die Soft­ware fer­tig ist steht in der Anwen­dung Done!.

Die Soft­ware sollte das Desire in den Reco­ver­y­mo­dus gestar­tet sein. Wenn der Bild­schirm dun­kel bleibt, ist höchst­wahr­schein­lich ein SLCD Dis­play in dem Gerät ver­baut. Denn dafür sind in der aktu­el­len Reco­very Ver­sion keine Trei­ber ent­hal­ten. Dann star­tet man Unre­vo­ked und geht im Menü auf Custom Reco­very und wählt dazu die­ses hier und steckt dann das Gerät per USB an den Rech­ner. In die­sem Reco­very Image sind die Trei­ber für Super LCD Bild­schirme ent­hal­ten. Es liegt also auch nicht an der HBOOT 0.83 (das dürfte einige Leute sehr beru­hi­gen) ;)

Im nächs­ten Schritt muss der neuste Radio (5.09.00.08) her­un­ter­ge­la­den und instal­liert wer­den. Nach­dem wir die Datei her­un­ter­ge­la­den haben benen­nen wir sie in update.zip um und packen sie auf die SD Karte ins das Wur­zel­ver­zeich­nis. Im aus­ge­schal­te­ten Zustand drü­cken wir dann die Volume Down Taste und anschlie­ßend den Power­knopf. Damit star­ten wir in den Boot­loa­der­mo­dus. In die­sem Modus kön­nen wir mit Hilfe der Laut­stär­ketas­ten navi­gie­ren. Wir wäh­len dort Reco­very aus und bestä­ti­gen mit der Power­t­aste. Das Gerät boo­tet dann in den Reco­very Modus. Dort wäh­len wir Install zip from sdcard und wäh­len die update.zip aus und flas­hen sie. Danach star­ten wir das Gerät neu. Die Base­band Ver­sion des Gerä­tes sollte dann 5.09.00.08. sein.

Nun müs­sen wir nur noch Cya­no­gen­Mod 6 instal­lie­ren. Der ein­fachste Weg dazu ist die Anwen­dung ROM Mana­ger wel­che wir aus dem Mar­ket (die freie Ver­sion reicht völ­lig) bezie­hen. Dort wäh­len wir dann Cya­no­gen­Mod 6.0.0-RC1 aus und instal­lie­ren es. Ange­merkt sei das es mit dem RC1 auch ein klei­nes Pro­blem gibt, er hat keine Trei­ber für Super LCD Bild­schirme dabei, sprich der Schirm bleibt schwarz…

Update: Mit dem neus­ten Nightly Build (http://mirror.kanged.net/cm/nightly/bravo/) funk­tio­niert das ganze dann auch auf SLCD Gerä­ten :)

Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter:
http://wiki.cyanogenmod.com/index.php?title=Full_Update_Guide_-_HTC_Desire
http://unrevoked.com/rootwiki/doku.php/public/unrevoked2http://unrevoked.com/rootwiki/doku.php/public/unrevoked2
http://forum.xda-developers.com/showthread.php?p=7562718