seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Ich nutze Evernote unter anderem unter Windows. Dort wurde es aber mit zunehmender Zahl der Notizen immer träger, was natürlich irgendwann kein Spaß mehr macht. Eigentlich sollte dies nicht passieren da Evernote die Datenbank ständig optimiert.

Das Debugmenü von Evernote

Glücklicherweise gibt es hier Abhilfe, da die Optimierung der Datenbank auch von Hand angestoßen werden kann. Dazu startet man Evernote mit einem zusätzlichen Parameter:

evernote.exe /debugmenu

In dem Debugmenü wird dann der Punkt „Datenbank optimieren“ ausgewählt, was je nach Größe der selben eine Weile dauern sollte. Anschließend läuft Evernote wieder wesentlich flüssiger.

4 Kommentare

  1. Sehr geehrte Damen und Herren.

    Mir wurde der Link empfohlen und das debugmenu funktioniert wohl auch richtig gut.

    Nur ich kann es irgendwie nicht aufrufen. Vielleicht haben Sie einen Tipp für mich parat.

    VG Georg Dick

    Antworten

    • Wurde Evernote mit dem zusätzlichen Parameter in der Kommandozeile gestartet?

      Antworten

      • Hallo,
        vielen Dank für die Antwort.
        In welcher Kommandozeile soll der zusätzlicher Parameter eingetragen werden?

        VG Georg Dick

        Antworten

        • In der Windows Kommandozeile, welche den Namen „cmd.exe“ trägt, (bei älteren Systemen über Start -> Ausführen zu erreichen, ansonsten bei Windows 7 einfach cmd in der Startmenüsuche eingeben und warten bis das Programm gefunden wurde. Dann in der Kommandozeile in das Evernoteverzeichnis wechseln und dort dann obige Zeile eingeben.

          Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>