seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Die Homöo­pa­thie. Unend­li­che Ver­dün­nung in unend­li­chen Varia­tio­nen (so oder so ähn­lich hätte es Spock wahr­schein­lich gesagt). Wun­der­me­di­zin gegen alle erdenk­li­chen Lei­den und ziem­lich gefähr­li­cher Blöd­sinn. Unsere Kran­ken­kas­sen geben wohl jähr­lich 9 Mil­lio­nen Euro für Zucker­kü­gel­chen auch Glo­buli genannt aus. Nun gut soll doch jeder so viele Zucker­kü­gel­chen zu sich neh­men wie er möchte. Aber wenn dann Eltern auf die Idee kom­men ihre Kin­der eine rich­tige Behand­lung zu ver­weh­ren und sie statt­des­sen mit Zucker­kü­gel­chen füt­tern geht das zu weit.

Homöo­pa­thie sollte nicht von den Kran­ken­kas­sen bezahlt wer­den und Ärzte die so etwas ver­schrei­ben soll­ten sich nicht mehr so nen­nen dür­fen. Quack­sal­ber wäre doch ein schö­ner Name. Möchte sie Medi­zin oder darf es was homöo­pa­thi­sches sein?

Oder wie Sneet­witt­chen schrieb:

Glo­buli gegen Bla­sen­ent­zün­dung sind auch nicht das All­heil­mit­tel. Die Din­ger sau­gen ja kaum was auf.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hom%C3%B6opathie
http://www.heise.de/tp/artikel/34/34851/1.html

5 Kommentare

  1. Ich sehe es zwar ähn­lich wie Du, aber, man muss aner­ken­nen, dass es homöo­pa­ti­sche Mit­tel gibt, die vie­len Men­schen hel­fen.
    Ob das jetzt aber auf dem homöo­pa­ti­schen Effekt, dem Placebo-Effekt oder ein­fach nur auf der Psy­che des Pati­en­ten (Glaube an die Wir­kung) beruht …

    Antworten

    • Naja Ärzte die so etwas ver­schrie­ben reden im Durch­schnitt län­ger mit ihren Pati­en­ten. Wir soll­ten es also Pla­ce­bo­ge­spächs­the­ra­pie nen­nen ;)

      Antworten

  2. Jedem das Seine, aber wenn das Klein­kind an einer Grippe lei­det ist ein Arzt sicher­lich besser.

    Antworten

  3. Naja, unse­ren Kin­dern haben die Kügel­chen jeden­falls das Zah­nen erleich­tert. Da ist auch nicht viel mit Pla­ce­bo­ge­sprä­chen mach­bar — ent­we­der es hat Schmer­zen und weint oder es beru­higt sich und schläft ein.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>